13
Dez

Dämmung als Brandschutz

Hochbau

Eine große Berufsfeuerwehr in Deutschland trainiert regelmäßig und praxisnah die Bekämpfung von Wohnungsbränden. Dazu hat die Feuerwehr »Multipor« Mineraldämmplatten in einen standardisierten Seefracht-Container eingebaut, der für seine langfristige Wiederverwendung eine feuerfeste Innenauskleidung benötigt. 

Die Dämmplatten müssen sich bei Bedarf einfach und wirtschaftlich austauschen und erneuern lassen. Für den Brandversuch wurden die Decke, drei Wände und der Fußboden des Containers mit den Mineraldämmplatten bekleidet. Beim Verkleben der Platten kam der systemzugehörige mineralische Leichtmörtel zum Einsatz, sodass der Schichtenaufbau der normalen Einbausituation eines »Multipor«-WDVS, einer Tiefgaragendämmung oder einer Innendämmung entsprach.

Im Versuch überstand die mineralische Dämmung nicht nur für mehrere Minuten Brandtemperaturen von bis zu 900 °C, sondern hielt auch die schockartige Abkühlung durch das Löschwasser aus: Keine Platte war zerstört oder herabgestürzt; im Ernstfall wäre folglich die Rettung von Personen oder der Löschangriff der Feuerwehr nicht beeinträchtigt worden. Hinter der Bekleidung wurden Außentemperaturen von lediglich etwa 40 °C gemessen, was eine wirtschaftliche und lange Lebensdauer für den Stahlcontainer sicherstellt. Die zunächst empirisch gewonnenen Erkenntnisse zur Auskleidung des Containers mit Multipor-Mineraldämmplatten werden jetzt mit Unterstützung der Xella Technologie- und Forschungsgesellschaft mbH wissenschaftlich untersucht.

Xella Deutschland GmbH, www.xella.com


Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

GM RAILING UNI ist eine Erweiterung der GM Railing-Reihe. Diese zeichnet sich durch einen hohen Grad an Vorfertigung aus und durch eine einfache Montage.

Fassade

Die CE-Kennzeichnung bestätigt, dass der Isokorb die allgemein gültigen europäischen Anforderungen erfüllt. Foto: Schöck Bauteile GmbH

Hochbau

Die aus massiven Holzprofilen und Glas bestehenden Massivholz-Rahmentüren von Schörghuber kommen oftmals in öffentlichen Gebäuden in Fluren, Treppenhäusern und Eingangsbereichen zum Einsatz. Ohne Glashalteleisten und mit besonders schmalen Rahmenbreiten wirken Türlösungen des Typs Seamless besonders filigran und großflächig. Foto: Schörghuber

Türen+Tore

Frische Luft im Bad: Das Geberit DuoFresh Modul kann in vielen Unterputzspülkästen nachgerüstet werden und ist kombinierbar mit Betätigungsplatten der Reihe Sigma. Foto: Geberit

Unternehmen

Um den modernen, mehrgeschossigen Holzbau voranzutreiben, hat der schweizerische Architektur- und Holzbau-Spezialist, az Holz AG, in Ziefen bei Basel ein beispielhaftes Wohnbauprojekt in Klimaholzhausbauweise realisiert

Hochbau

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen