01
Mi, Feb

Industrie-Rolltor SB mit Federausgleich

Türen+Tore
Antrieb oder Handkette: Das »Industrie-Rolltor SB« lässt sich sowohl manuell als auch automatisch mit dem ebenfalls neuen Industrietorantrieb »WA 300 R« betreiben. Foto: Hörmann
Antrieb oder Handkette: Das »Industrie-Rolltor SB« lässt sich sowohl manuell als auch automatisch mit dem ebenfalls neuen Industrietorantrieb »WA 300 R« betreiben. Foto: Hörmann

Hörmann erweitert sein Rolltor-Programm um eine für industrielle Anwendungen neue Bauart. Das »Industrie-Rolltor SB« ist in einer gewichtsausgeglichenen Variante lieferbar. Nach Angaben des Herstellers ist das Rolltor »SB« damit das einzige auf dem Markt mit einem Zugfedermechanismus. Der Gewichtsausgleich erlaubt den Einsatz wirtschaftlicherer Antriebe und ermöglicht auch einen Handbetrieb.

»Industrie-Rolltor SB« mit Zugfedermechanismus. Foto: Hörmann

Ähnlich wie bei Sectionaltoren wirken Zugfedern, die ihre Kraft über Seile und Seiltrommeln auf die Wickelwelle übertragen, dem Gewicht des Torbehanges entgegen. Das erlaubt den leichtgängigen Betrieb mit einer Handkette, was besonders für selten verwendete Tore eine praktikable und sehr wirtschaftliche Lösung darstellt. Es kann mit einer Vielzahl von Hörmann-Behängen ausgestattet werden: Sowohl der einwandige Rollpanzer »HR 120 A« und das einwandige Alu-Profil mit Lüftungsöffnungen »HR 120 aero«, als auch die mit Polyurethan ausgeschäumten Profile »Decotherm A« und »Decotherm S«, sowie das »Rollgitter HG-L« sind wählbar. Hörmann bietet das »Industrie-Rolltor SB« bis zu einer Breite von 5 Meter und einer Höhe von 4,5 Meter an. 

Dank des Gewichtsausgleichs muss das Tor nicht auf drehmomentstarke Steckantriebe zurückgreifen, sondern kann mit dem ebenfalls neuen Industrieantrieb »WA 300 R« betrieben werden. Dieser startet und stoppt laut Hersteller sanft, wodurch das Tor leise, ruhig und schonend läuft. Dadurch erhöht sich die Lebensdauer des Tores. Auch auf eine Einzugsicherung konnte verzichtet werden, weil sich der Antrieb bei einer erhöhten Öffnungskraft durch eine Kraftbegrenzung automatisch abschaltet, wenn sich zum Beispiel jemand am Torbehang festhält.

Nicht zuletzt bietet das neue »Industrie-Rolltor SB« Montagevorteile und lässt sich so mit einem Zwei-Mann-Team in weniger als zwei Stunden montieren. Die kompakte, vollständig neu entwickelte Aluminium-Zarge mit integrierter Bürstendichtung wird als montagefertige Einheit angeliefert. Das Tor braucht nur noch ausgerichtet und befestigt zu werden.

Hörmann KG Verkaufsgesellschaft, www.hoermann.com


Die ins Auge fallende Dachkonstruktion greift das Thema der lebendigen Dachlandschaft des Bestandsgebäudes auf und setzt sie auf eine ganz eigene Weise um. Foto: Studio Jil Bentz

Projekte (d)

Solarfassade des neuen Verwaltungsgebäudes der Stadtwerke Gronau. Bildquelle: Mario Brand Werbefotografie

Fassade

In Beelen ließ sich Oliver Spiekermann unter anderem von münsterländer Höfen inspirieren, wie er im Video erzählt. Foto: Architekten Spiekermann / KS-Original

Premium-Advertorial

Die 2800 m² große Fassade des Montblanc-Besucherzentrums ist mit einem geschichteten Relief ausgebildet, das hinterleuchtet ist und in den dunklen Stunden der Gebäudehülle ein noch spektakuläreres Erscheinungsbild verleiht. Bildquelle: Roland Halbe

Hochbau

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8