16
Aug

Vortragsreihe Architektur Heute: Dominique Coulon

Termine

Vortragsreihe Architektur Heute: Dominique Coulon

Die Tübinger Kunstgeschichtliche Gesellschaft veranstaltet auch in diesem Wintersemester die Vortragsreihe »Architektur Heute«. Bis zum 9. Februar 2016 richtet sich der Blick auf unser Nachbarland Frankreich. Dominique Coulon widmet sich in seinem Vortrag am 8. Dezember 2015 aktuellen Fragestellungen.

Dominique Coulon & associés verändern das Bild der tristen Pariser Vororte – mit genauer Geometrie und der Wirkung von Licht und kraftvollen, bedachtsam eingesetzten Farben. So schuf das Strasbourger Büro im neuen Schulzentrum in La Courneuve – in der nördlichen Banlieue von Paris – mit leuchtend orange akzentuierten Pavillons einen lebendigen Gegenentwurf zu grauen Wohnblocks.

Ihr Konzept für die Sanierung und Erweiterung des Hallenbads von Bagneux – einem südlichen Vorort von Paris – setzt auf das Zusammenspiel von Ergonomie, Material, Licht und der Bewegung des Wassers und schafft einen Ort der Erholung und Entdeckung.

Architektur Heute ist eine Vortragsreihe an der Universität Tübingen, bei der Architekten aktuelle Fragen beleuchten und wegweisende Projekte und deren Entstehung vorstellen. Die Veranstaltung wird unterstützt von der gemeinnützigen Sto-Stiftung.

Architektur Heute – In Frankreich | 8. Dezember 2015
Dominique Coulon | Evidence and Complexity

Der Vortrag findet am 8. Dezember 2015 im Hörsaal 25 im Kupferbau der Universität Tübingen statt. Beginn ist 20 Uhr c.t. Der Eintritt ist frei.

Am 19. Januar 2016 setzt Jean-Philippe Vasall, Lacaton & Vassal, Paris die Reihe fort.

Weitere Informationen: www.sto-stiftung.de


Der Elisenhof München wurde 1984 nach Plänen des Münchner Architekten Herbert Kochta erbaut. Für die Deckengestaltung wurde eine Metalldecke gewählt, diese wurde vom Büro Office Group geplant, Architekt und Bauleiter war Carsten A. Jung. Bildquelle: Taim

Fachartikel

Ruderzentrum Rotsee: Mithilfe einer NOEplast-Matrize wurde ein Schriftzug im Beton realisiert. So kann jeder sofort die Funktion des Gebäudes an der Fassade ablesen.

Fassade

Die neue Leuchtenfamilie Entero von Delta Light ist universell einsetzbar. Projekte mit unterschiedlichsten Beleuchtungsanforderungen können in durchgängigem Design gestaltet werden. Bildquelle: Delta Light

Beleuchtung

Beispiel einer Solarmodul-Analyse. Bildquelle: Spacemaker

Fachartikel

Sita BIM Portal: Alle erforderlichen Produktinfos auf einen Blick. Und bei Fragen der direkte Link zum Sita Profi Chat.

Dach

Bildquelle: Steelcase

Einrichtung

Besondere Merkmale von eyrise s350 Sonnenschutzglas sind die sehr kurzen Schaltzeiten und die neutrale Farbe. Bild: eyrise

Fassade

Die Form des langen, schmalen giebelständigen Bauwerks ist von den langen Reihenhäusern der historischen Fuggerei inspiriert. Anstelle eines einzelnen geraden Blocks ist ein Ende des Fuggerei NEXT500-Pavillons gekrümmt und angehoben. Bildquelle: Saskia Wehler

Projekte (d)

Ran an die Materialien und losgebaut: Am 26. Juni können sich Kinder und Eltern als Architekten versuchen. Foto: Sven Helle

Menschen

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8