22
Apr

Drei neue Schalterserien

Gebäudetechnik
Berker Serie »R.classic«

Die Entwicklung von runden Schaltern hat beim Hersteller von Schaltern und Systemen Berker aus Schalksmühle Tradition. Daran knüpft das Elektrounternehmen jetzt an und bringt mit den Programmen »R.1«, »R.3« und der Serie »R.classic« eine neue »Schaltergeneration« auf den Markt. Das bestimmende Element ist der Kreis. Darüber hinaus zeichnet sich das von Werner Aisslinger entworfenen Programm durch eine Vielzahl an Funktionalitäten, einem innovativen Materialmix sowie unzähligen Kombinationsmöglichkeiten aus. Komplettiert werden die Schalter und Steckdosen durch KNX-Tast- und Touch-Sensoren.

Berker »R.1«
Berker »R.1«
Berker »R.1«
Berker »R.1«

Charakteristisch für den Berker »R.1« ist der geradlinige Rahmen mit abgerundeten Ecken in Kombination mit einem runden Zentralstück. Beim Berker »R.3« werden runde Zentralstücke kontrastreich mit einem kantigen Rahmen kombiniert, was die Installation in Brüstungskanälen erleichtert. Bei beiden Programmen sind zahlreiche Funktionsvarianten in das Design integriert, zudem stehen sie als vollständige Flächenschalter-Sortimente (verfügbar sind 1-fach bis 5-fach-Rahmen) mit normalen Unterputz-Einsätzen inklusive KNX-Sensorik zur Verfügung. Die Nummer drei im Bunde ist die Berker Serie »R.classic«: ein Schalter mit Drehknebel auf kreisrundem Untergrund.

Berker »R.3«
Berker »R.3«
Berker »R.3«
Berker »R.3«

Auch für seine neue Elektronik-Plattform von Berker sind die Programme »R.1« und »R.3« genauso wie für die klassische Unterputz-Installation geeignet. Die Elektronik-Plattform beinhaltet viele zusätzliche Funktionalitäten wie beispielsweise leicht zu konfigurierende Jalousieschaltuhren und Universal-Tastdimmer, die die angeschlossene Last selbstständig erkennen und einlernen. Mit den neuen Dimmern lassen sich u.a. Glühlampen, Halogenlampen, Energiesparlampen und LED steuern. Alle Komponenten sind leicht zu installieren, perfekt zu kombinieren und sie lassen sich bei Bedarf jederzeit erweitern. Dafür sorgt die hier eingesetzte bidirektionale KNX-Funk-Technologie.

Berker Serie »R.classic«
Berker Serie »R.classic«
Berker Serie »R.classic«
Berker Serie »R.classic«

Passend zu den Schalterprogrammen im »R.-Design« gibt es KNX-Tastensensoren und den Berker »KNX-Touch-Sensor« mit softer oder kantiger Kontur, in den Oberflächen Glas schwarz und Glas polarweiß. Über die Sensorfläche lassen sich bis zu acht Funktionen
abrufen und ein integrierter Bus-Ankoppler gewährleistet die einfache Installation.

Berker GmbH & Co. KG, www.berker.de


Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Zwei rampenartige, überdurchschnittlich groß dimensionierte geschwungene Treppenaufgänge erschließen die drei Geschosse vom Erdgeschoss bis zur erhaben Bibliothek. Foto: Reflexion AG

Projekte (d)

heroal Hebe-Schiebetür mit integriertem Insektenschutz

Advertorials

Die Fassade des Hochhauses ist über feine Lisenen vertikal gegliedert.

Projekte (d)

Ausgezeichneter Brandschutz komplett: alle Bauteile des SitaFireguards, hier z. B. für die Freispiegelentwässerung.

Unternehmen

Bild 1: In Versuchsreihen mit Glasfliesen konnte das Österreichische Forschungsinstitut in Wien nachweisen, dass unter Fliesen eingedrungenes Wasser weder in Richtung eines Gefälles abfließt, noch sich über eine zweite Entwässerungsebene entsorgen lässt. Bild: OFI

Fachartikel

Bild: Lignotrend / Foto: Foto&Design, Waldshut-Tiengen

Hochbau

Putzoberfläche an historischem Gebäude. Foto: Architekturzeitung

Wärmedämmung

Einsatz von Vakuum-Isolierglas im Neubau. Quelle: Schwarz Architekten/GlassX

Fachartikel

Die kleinen Keramikelemente sind auch aus größerer Entfernung anhand der flirrenden Spiegelungen erkennbar. Bildquelle: AGROB BUCHTAL GmbH / Jochen Stüber, Hamburg

Fassade

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen