20
Mai

Dämmen mit Holzfasern

Hochbau

Das Besondere an den neuen wärmedämmenden Mauerziegeln »Unipor Silvacor« ist ein Dämmstoff-Kern, der aus natürlichen Holzfasern besteht. Wer die Dämmung nicht gerne auf der Wand einplanen möchte, hat mit diesem Mauerziegel eine Alternative. Die Füllung entwickelte Unipor in Kooperation mit der Steico Gruppe, einem Hersteller von Holzfaser-Dämmstoffen.

Erster Mauerziegel der neuen Art ist der »Unipor W07 Silvacor«. Mit einem Wärmeleitwert von 0,07 W/mK ermöglicht er den Bau von einschaligen Außenwänden, die bei einer Wanddicke von 42,5 Zentimeter einen U-Wert von 0,16 W/m2K erreichen – ohne dass dafür eine zusätzliche Außendämmung erforderlich wird. Damit erreicht er auf monolithische Weise den Standard eines KfW-Effizienzhauses 55. Auch in kleineren Wanddicken wirkt er wärmedämmend und erreicht damit nach Unternehmensangaben verschiedene Energiespar-Niveaus – vom EnEV-Standard bis zum KfW-Effizienzhaus 70. Unipor W07 Silvacor eignet sich für den Einsatz in Einfamilien-, Reihen- und Doppelhäusern (Unipor-W-Klasse). Seine Holzfaser-Füllung lässt sich standardmäßig in jeden bereits bestehenden Mauerziegel von Unipor einbringen.

UNIPOR Ziegel Gruppe, www.unipor.de


Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Flachdachentwässerung von A wie Attikaentwässerung bis S wie Sanierung. Umfangreiche Information und Praxisunterstützung in allen Einsatzbereichen.

Unternehmen

In Bad Homburg vor der Höhe entstand auf dem Gelände des alten Güterbahnhofs ein modernes Bürogebäude in außergewöhnlichem Erscheinungsbild samt einer Fassade mit Wiedererkennungswert. Foto: Hopermann Fotografie/FREYLER

Fassade

Ein Spacer aus Glas: Mit „sedak isopure“ entstehen Isoliergläser, die Transparenz bis zur Fuge bieten. Foto: sedak GmbH & Co. KG | René

Fassade

Im Profilglas kommt die transluzente Wärmedämmung TIMax GL-PlusF und die Sonnenschutzeinlage TIMax Mesh in schwarz zum Einsatz. Fotograf: Meike Hansen, Hamburg

Fassade

Am von der Sto-Stiftung geförderten Praxis-Workshop nahmen 2018 Studierende aus insgesamt 10 Nationen teil und lernten den Umgang mit modernen Wärmedämmverbundsystemen. Foto: Sto-Stiftung / Christoph Große

Unternehmen

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen