11
Dez

Aus Rosenthal wird PHILIP

Unternehmen
Uwe Böhm
Uwe Böhm, Philip Möbelmanufaktur
Der Name Rosenthal steht für hochwertiges Porzellan und qualitätvolle Wohnausstattungen. Zu Unrecht weniger bekannt war die Möbelmanufaktur, die Philip Rosenthal vor Jahren folgerichtig gründete um sein Angebot an Wohnaccessoires zu erweitern und seinem Interesse als Designer ein weiteres Betätigungsfeld zu geben.

Die Rosenthal Einrichtung, mit Sitz im ostwestfälischen Espelkamp, war Sparte der Rosenthal AG. Nachdem am 09.01.2009 der Antrag auf Insolvenzeröffnung über das Vermögen der Rosenthal AG gestellt wurde, kam es zu konkreten Übernahmeverhandlungen zwischen dem Insolvenzverwalter und dem bestehenden Management. Mit dem Ergebnis, dass die neu gegründete »PHILIP Möbelmanufaktur GmbH« rückwirkend zum 01.04.2009 die Produktionsanlagen und alle Möbelserien der Rosenthal Einrichtung übernimmt.

Die PHILIP Möbelmanufaktur garantiert nach eigenen Angaben damit den Fortbestand des Produktionsstandortes in Espelkamp. Das bestehende Management mit dem neuen Eigentümer Uwe Böhm, der auch in der Vergangenheit das solide Unternehmen führte, sowie die Mitarbeiter wollen auch künftig die bisherige Qualität sichern. Der Name des neuen Unternehmens ist eine Hommage an den Gründer der Möbelsparte – Philip Rosenthal.

Zusätzlich zu den Möbelklassikern wurden in den vergangenen vier Jahren achtzehn neue Produkte entwickelt. Neben der technischen Innovation steht dabei auch die Gestaltung im Fokus. Die Technik wird als integrativer Bestandteil des Möbel wahrgenommen. Technikklappen und -boxen mit Schnittstellen für LAN, Audio, VGA sowie für einen 230 Volt Anschluss, Beamer- und Bildschirmeinbauten und ein digitales Kabelmanagement sind nur ein Teil der Möglichkeiten.

Eine weiteres neues Produkt kam im Herbst 2008 auf den Markt. Mit dem Management Office »twolevel« entstand ein völlig neues, innovatives Büromöbel, welches mit Schreibtischen, Besprechungstischen und Boards keine Wünsche an einer einheitlichen Raumgestaltung offen lässt. 

PHILIP Möbelmanufaktur GmbH, www.philip-moebelmanufaktur.de



Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

GM RAILING UNI ist eine Erweiterung der GM Railing-Reihe. Diese zeichnet sich durch einen hohen Grad an Vorfertigung aus und durch eine einfache Montage.

Fassade

Das dreigeschossige, hochwertige Bürogebäude bietet Platz für aktuell 30 Mitarbeiter. Foto: Brüninghoff

Hochbau

Die CE-Kennzeichnung bestätigt, dass der Isokorb die allgemein gültigen europäischen Anforderungen erfüllt. Foto: Schöck Bauteile GmbH

Hochbau

Die aus massiven Holzprofilen und Glas bestehenden Massivholz-Rahmentüren von Schörghuber kommen oftmals in öffentlichen Gebäuden in Fluren, Treppenhäusern und Eingangsbereichen zum Einsatz. Ohne Glashalteleisten und mit besonders schmalen Rahmenbreiten wirken Türlösungen des Typs Seamless besonders filigran und großflächig. Foto: Schörghuber

Türen+Tore

Frische Luft im Bad: Das Geberit DuoFresh Modul kann in vielen Unterputzspülkästen nachgerüstet werden und ist kombinierbar mit Betätigungsplatten der Reihe Sigma. Foto: Geberit

Unternehmen

Um den modernen, mehrgeschossigen Holzbau voranzutreiben, hat der schweizerische Architektur- und Holzbau-Spezialist, az Holz AG, in Ziefen bei Basel ein beispielhaftes Wohnbauprojekt in Klimaholzhausbauweise realisiert

Hochbau

Das Sichtmauerwerk mit gletter Oberflächenstruktur als Szenebildner. Leichtigkeit und Dynamik, die allein durch eine einfallsreiche Variante des Mauerwerksverbandes entsteht. Foto: Thomas Popinger / KS-ORIGINAL GMBH

Premium-Advertorial

Kalksandstein ist ein Baumaterial, das vielfältigen Ansprüchen gerecht wird. Das macht die Publikation "Architektur und Kalksandstein" in der fünften Ausgabe einmal mehr deutlich. Foto: Bundesverband Kalksandsteinindustrie e. V.

Fachliteratur

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen