19
Feb

Ihre Stellenanzeige hier aufgeben

Stellenanzeigen

Internationale Stellenanzeige schalten

Die AZ/Architekturzeitung bietet Ihnen einen schnellen Weg Ihre Stellenanzeige international zu schalten.

Sie suchen einen Architekten, Ziviltechniker, Innenarchitekten, Bauleiter, Ingenieur, Lichtplaner, Designer, Stadtplaner oder Landschaftsarchitekten für Ihre Behörde, Ihr Architekturbüro oder Ihr Unternehmen?

Wir publizieren mit unseren Domains architekturzeitung.de, architekturzeitung.at und architekturzeitung.ch in den drei Ländern Deutschland, Österreich und Schweiz

 

Vorteile unserer Stellenanzeigen

  • Anzeigenlaufzeit 31 Tage oder weitere 62 Tage
  • Anzeigenseite optimiert für die Ansicht auf Mobilgeräten und Tablets
  • Großformatige Anzeige mit Logo auf der Übersichtsseite
  • Ihr Unternehmenslogo inklusive ohne Mehrpreis
  • Wir verteilen Ihre Anzeige in ausgewählten sozialen Medien (u.a. linkedin, Xing, Facebook)
  • Wir optimieren Ihre Stellenanzeige auf Wunsch für Suchmaschinen
  • Ihre Anzeige erscheint international ohne Mehrpreis
  • Ihre Anzeige kann in den Formaten Text, HTML oder als PDF publiziert werden
  • Chiffre zubuchbar, Aufpreis: € 50,- netto
  • persönlicher Support per E-Mail

 

 

Stellenanzeige - pauschal 299,- Euro für 31 Tage

Stellenanzeige - pauschal 399,- Euro für 62 Tage

Anzeigenverlängerung 45 Tage - pauschal 199,- Euro

Senden Sie Ihre Stellenanzeige unkompliziert an die E-Mail: stellen.anzeige@archpublica.com

 

Alle Preise in Euro zzgl. gesetzlicher Mehrwertsteuer


Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Bildnachweis: KS-ORIGINAL GMBH

Premium-Advertorial

Im Wohnraummodell lassen sich durch vorgeplante Wandöffnungen oder -stellungen, Wohneinheiten zusammenlegen, trennen oder umnutzen. Foto: KS-ORIGINAL

Premium-Advertorial

Domäne Mehrgeschoss-Wohnung: Kalksandstein ist aufgrund optimaler bauphysikalischer Eigenschaften – Statik, Brandschutz, Schallschutz – prädestiniert für den Wohnungsbau. Mit modularen Systemen lassen sich Bauprojekte besonders schnell und ökonomisch realisieren. Bild: KS-ORIGINAL / Guido Erbring

Fachartikel

Die ursprünglich mit Schiebetoren und nach dem Krieg mit Rolltoren versehene Fassade des in der Hauptgebäude-Achse stehenden Hangars wurde durch eine filigrane Glasfassade ausgetauscht. Die Gliederung orientiert sich an der Fassadenteilung durch die originären Tore. Foto: HG Esch

Projekte (d)

Das schmale Reihenhaus in Ijburg grenzt sich bereits mit der Fassade aus weißem Betonumbau und Holz von den anderen Gebäuden Bildnachweis: Solarlux GmbH

Fassade

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.