07
Aug

Neue Unternehmensphilosophie und neues Corporate Design bei RIB

Planung
Neues Logo der RIB Software AG

Mit der globalen Markteinführung von »iTWO«, der neuen Softwarelösung für digitales Planen und Bauen, strebt die RIB Software AG eine weltweite Markt- und Technologieführerschaft im Bereich technischer ERP-Systeme an.

Michael Sauer, Vorstandsmitglied der RIB Software, erklärt dazu: »Um dieses Ziel zu erreichen, geben wir schon seit vielen Jahren 30 Prozent unseres Umsatzes für die Entwicklung neuer Produkte aus - im Wettbewerbsvergleich weit über dem Durchschnitt - und haben im ersten Halbjahr 2010 zehn neue internationale Vertriebsstandorte eröffnet.«

Seit Anfang dieses Jahres ist die Nachfrage laut RIB national und international sehr groß und hat die hohen Erwartungen bereits übertroffen. Namhafte Unternehmen im In- und Ausland sind bereits auf iTWO umgestiegen und starten ihre ersten Projekte mit den neuen modellbasierten Arbeitsweisen. Sein dynamisches Wachstum will RIB mit einem neuen Firmenlogo auch symbolisch unterstreichen.

Das Logo zeigt zwei Personen, die gemeinsam vorwärts laufen. Unterstrichen wird die bildliche Darstellung durch den neuen internationalen Claim »Running together« und die neue Logofarbe Blau. Die beiden laufenden Menschen sollen zum Ausdruck bringen, dass RIB mit seinem international aufgestellten Team gemeinsam mit seinen Kunden weiter wachsen will. Die Farbe Blau wurde gewählt, weil diese laut RIB die weltweit beliebteste Farbe ist und dabei gleichzeitig Hochtechnologie und Vertrauen symbolisiert.

RIB Software AG, www.rib-software.com

Zu den erheblichen Einsparungen sorgt das LED-Lichtband auch für Logo der Deutschen Lichtmiete eine deutlich bessere Ausleuchtung der Lagerhallen. Quelle: Deutsche Lichtmiete

Beleuchtung

Gesamtansicht des Olga-Areals aus der Luft: Im Vordergrund die Eckbebauung der "Drei Häuser" von Neugebauer + Rösch Architekten. Foto: Tomislav Vukosav

Projekte (d)

Bildquellen: dasch zürn + partner | Fotograf: Miguel Babo (miguelbabo-photographie)

Projekte (d)

Das Hotel Paradiso Pure.Living in den Dolomiten bietet seinen Gästen N

Gebäudetechnik

Das Werk „Zonnestraal“ des Künstlers Jan van Munster in Bocholt gehört zu den 700 Kunstwerken, die die NRWskulptur-App vorstellt. Foto: Thorsten Arendt

Design Kunst

Die rund 15.000 Keramikkacheln brechen und reflektieren das Licht auf besondere Weise. Foto: Florian Holzherr

Fassade

Mit dem Fensterlaibungselement kann das B44 160 für die Außenfassade kaum sichtbar eingebaut werden. Bild: Vallox GmbH

Gebäudetechnik

Anwendungstechniker Brian Westermann erklärt das SitaPipe Edelstahl Rohrsystem.

Unternehmen

Der SitaDrain Kastenrinne Clip verbindet zwei Kastenrinnen: Die praktischen Verbinder werden einfach rechts und links eingeclippt.

Gebäudetechnik

Die Profilglasfassade mit TIMax GL-PlusF erfüllt die Anforderungen an die Wärmedämmung. Fotograf: janbitter.de, Berlin

Fassade

Pion gibt es in Kombinationen aus Schwarz, Weiß und goldfarben eloxiert. Foto: Delta Light

Beleuchtung

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.