19
Apr

Gerber Architekten gewinnen Wettbewerb in Krefeld

Projekte (d)
Im Wettbewerb für den Neubau der Hauptstelle der Volksbank eG in Krefeld hat die Hamburger Niederlassung des Dortmunder Büros von Gerber Architekten den 1. Preis gewonnen. 

Das neue Bankgebäude hat eine Nutzfläche von 4125 Quadratmeter. Die zentrale Halle des Neubaus mit einer gebäudehohen Öffnung zur nahen Kirche wird als »Marktplatz« genutzt. Die »Markthalle« mit ihrem gläsernen Dach soll zum Teil des öffentlichen Kirchplatzes werden und erhält eine Verknüpfung zum Von-der-Leyen-Platz.

Die diagonal zueinander gesetzten Eingangsbereiche werden durch eine skulpturale Ausformung des Gebäudekubus hervorgehoben.

Durch die nahezu gebäudehohe Verglasung des Haupteingangs zum Dionysiusplatz sind sowohl die Kirche als auch der Kirchturm von jedem Standpunkt der Halle aus wahrnehmbar, sie unterstreicht somit nach Meinung der Architekten die Einbindung des Neubaus der Volksbank Krefeld in den Stadtraum.

Am Haupteingang ist ein öffentliches Café angeordnet und öffnet sich sowohl zur Halle der Volksbank als auch zum Kirchplatz. Als Kernidee des Entwurfs diente eine diagonale, die Halle querende, Wegverbindung vom Von-der-Leyen-Platz zum benachbarten Dionysiusplatz.

Gerber Architekten, Dortmund, Hamburg, www.gerberarchitekten.de

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Zwei rampenartige, überdurchschnittlich groß dimensionierte geschwungene Treppenaufgänge erschließen die drei Geschosse vom Erdgeschoss bis zur erhaben Bibliothek. Foto: Reflexion AG

Projekte (d)

heroal Hebe-Schiebetür mit integriertem Insektenschutz

Advertorials

Ausgezeichneter Brandschutz komplett: alle Bauteile des SitaFireguards, hier z. B. für die Freispiegelentwässerung.

Unternehmen

Bild 1: In Versuchsreihen mit Glasfliesen konnte das Österreichische Forschungsinstitut in Wien nachweisen, dass unter Fliesen eingedrungenes Wasser weder in Richtung eines Gefälles abfließt, noch sich über eine zweite Entwässerungsebene entsorgen lässt. Bild: OFI

Fachartikel

Bild: Lignotrend / Foto: Foto&Design, Waldshut-Tiengen

Hochbau

Putzoberfläche an historischem Gebäude. Foto: Architekturzeitung

Wärmedämmung

Einsatz von Vakuum-Isolierglas im Neubau. Quelle: Schwarz Architekten/GlassX

Fachartikel

Die kleinen Keramikelemente sind auch aus größerer Entfernung anhand der flirrenden Spiegelungen erkennbar. Bildquelle: AGROB BUCHTAL GmbH / Jochen Stüber, Hamburg

Fassade

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen