Start Architektur Deutschland formTL: Messestand der Superlative für Liebherr

formTL: Messestand der Superlative für Liebherr

http://www.architekturzeitung.eu/azbilder/2011/1104/liebherr-formtl-01.jpg

http://www.architekturzeitung.eu/azbilder/2011/1104/liebherr-formtl-04.jpg

Gemessen an der Ausstellungsfläche gilt sie als die größte Fachmesse der Welt: Die bauma - Internationale Fachmesse für Baumaschinen, Baustoffmaschinen, Bergbaumaschinen, Baufahrzeuge und Baugeräte ist immer ein Ort der Superlative. Wahrscheinlich könnte man mit der fast unübersehbaren Menge gigantischer Baumaschinen an einem Tag ganz Bayern umpflügen.

Nur auf der bauma werden 250 Tonnen schwere Bagger im Viererpack verkauft. Wer wie das Familienunternehmen Liebherr zudem Maschinen wie den Muldenkipper T 282 C mit einer Nutzlast von 363 Tonnen ausstellt, muss auch beim eigenen Messestand etwas größer planen. 

So entstand unter Regie der Stuttgarter Architekten Kauffmann Theilig & Partner und der Radolfzeller Tragwerksplaner formTL mit 13.800 Quadratmeter Ausstellungsfläche einer der weltgrößten Messestände: Er besteht aus zwei großen langgestreckten Quadern, einem verbindenden taghellen Atrium und einem überdimensionalen aufgeständerten Zaun, der das Ensemble aus Gebäuden und die Freifläche samt der riesigen Baumaschinen von Liebherr einfaßt.

http://www.architekturzeitung.eu/azbilder/2011/1104/liebherr-formtl-02.jpg
http://www.architekturzeitung.eu/azbilder/2011/1104/liebherr-formtl-03.jpg
http://www.architekturzeitung.eu/azbilder/2011/1104/liebherr-formtl-05.jpg

Die beiden dreigeschossigen weißen Büroriegel sind 13 Meter hoch, 11 Meter breit und 117 bzw. 120 Meter lang. Sie bestehen aus einem Rahmentragwerk, das in den Hauptachsen biegesteif in alle Richtungen gekoppelt ist und gelenkig auf Fertigteilfundamenten lagert.

Im Erdgeschoß ist das Gebäude raumgreifend und offen gestaltet, die Büroetagen im ersten und zweiten Obergeschoss sind durch Brücken im Atrium verbunden. Beide Büroriegel haben als besonderes Extra einen breiten Balkon mit freiem Blick auf die riesigen Kräne und Bagger von Liebherr und tragen zusätzlich die auftretenden Horizontallasten aus dem Atrium. Die Außenwände der Obergeschoss-Büros sind beidseitig verglast.

Der gesamte Liebherr-Messestand wurden von den Messe- und Leichtbauspezialisten formTL aus Radolfzell flexibel geplant: Er kann demontiert, gelagert und wieder aufgebaut werden. Um zukünftigen Messeauftritten gerecht zu werden, sind sowohl nachträgliche bauliche Erweiterungen als auch modulare Anpassungen möglich.

Umschlossen wird der Messestand vom sogenannten »Filter«, einer Art »Zaun«, der das Areal zu einer von innen und außen erlebbaren Einheit bündelt. Die umliegenden Messestände bleiben außen vor, der Besucher kommt visuell zur Ruhe und kann sich auf die Maschinen konzentrieren.

http://www.architekturzeitung.eu/azbilder/2011/1104/liebherr-formtl-06.jpg
http://www.architekturzeitung.eu/azbilder/2011/1104/liebherr-formtl-08.jpg
http://www.architekturzeitung.eu/azbilder/2011/1104/liebherr-formtl-07.jpg

Die Stützen des »Filters» stehen auf acht Meter tief gründenden Stahlrammpfählen, über die angreifende Windlasten in den Baugrund eingeleitet werden. Der „Filter“ selbst besteht aus horizontalen Rohren in 5 und 14 Metern Höhe, die mit 100 Millimeter breiten weißen Membran-Bändern bespannt sind.

Für die gewünschte Semitransparenz halten die Bänder 300 Millimeter Abstand. Auf zwei Außenseiten tragen die Membranbänder den »Liebherr«-Schriftzug. Damit die über viele Bänder verteilt aufgedruckten Buchstaben gut lesbar sind, haben die Bänder hier nur 100 Millimeter Abstand.

Der Schriftzug wurde bereits mit Zuschnitt und Materialkompensation geplant sowie werkseitig vorgefertigt und nicht erst nach der Montage der Bänder aufgebracht. Dies hat zwei Vorteile: Durch diese beeindruckende Millimeterarbeit lässt sich in der Vorfertigung Zeit sparen und die Ausführung exakt planen.

Dem eindrucksvollen Messestand gelingt es mit seiner innovativen und dezenten, zugleich aber auch selbstbewußten Architektur, die Exponate spektakulär zu präsentieren und die Aura der Marke Liebherr souverän zu transportieren.


Tragwerksplanung Lph 1-6, Membranplanung, Werkstattplanung: formTL, www.form-TL.de

Bauherr: Firmengruppe Liebherr

Architekten: Kauffmann Theilig & Partner, www.ktp-architekten.de

Fotos: Andreas Keller Fotografie, www.keller-fotografie.de


Messebauer: Display International
Konfektionär: Ceno Membrane Technology
Fundamente: Ruffert Ingenieursgesellschaft
Material: Précontraint 1502, Fluotop T2 von Ferrari

Daten: Ausstellungsfläche 13.800 m², Geschossfläche Gebäude 6.350 m²

Gebäudeteil Ost
Länge ca. 117,40 m, Breite ca. 10,90 m, Höhe ca. 13,10 m

Gebäudeteil West
Länge ca. 120,20 m, Breite ca. 10,90 m, Höhe ca. 13,10 m

Gebäudeteil Atrium
Länge ca. 38,00 m, Breite ca. 18,30 m, Höhe ca. 14,60 m

»Filter«
Länge ca. 540 m, Durchgangshöhe ca. 5 m, Höhe Bespannung ca. 9 m, Gesamthöhe ca. 14 m

Eine Fassade aus Null und Eins am King Abdulaziz Center von Snøhetta

Eine Fassade aus Null und Eins am King Abdulaziz Center von Snøhetta

Für das außergewöhnliche Projekt King Abdulaziz Center for World Culture im Herzen der saudi-arabischen Ölfelder setzte der Glasfassadenspezialist seele den Entwurf des Architekturbüros Snøhetta in eine Fassade komplett aus Edelstahlrohren um. Nur durch die Verzahnung von modernsten Informationstech...

Schweizer Botschaft in Nairobi von ro.ma. Architekten

Schweizer Botschaft in Nairobi von ro.ma. Architekten

Die neue Schweizer Botschaft in der Hauptstadt Kenias bettet sich sanft in die Terrainlandschaft ein. Umfassungsmauer und Baukörper verschmelzen zu einem einheitlichen architektonischen Gebilde, das über hohe räumliche, funktionale und nachhaltige Qualitäten, über repräsentativ und zurückhaltend ges...

Hotel Domizil von DIA – Dittel Architekten

Hotel Domizil von DIA – Dittel Architekten

Das Tübinger Hotel Domizil wird von DIA – Dittel Architekten neu gestaltet und saniert. Im Fokus steht eine authentische, moderne Designsprache sowie die Neustrukturierung des Eingangs- und Restaurantbereichs.

Weitere Artikel:

Handaufmaß war gestern - Laserscanauswertung einer Basilika

Handaufmaß war gestern - Laserscanauswertung einer Basilika

Die in Düsseldorf stehende Pfeilerbasilika St. Margareta - ein architektonisches Meisterwerk Ihrer Zeit - wurde zwischen 1220 bis 1230 als Stiftskirche errichtet. Kunstvolle Gewölbe, klare Linienführung und gleichmäßige Formgebung prägen dieses Bauwerk.

Betonage von Betondecken

Betonage von Betondecken

Die Waldkraiburger Primo GmbH hat ein weiteres cleveres Zubehörtool für die Betonage von Betondecken entwickelt, auf den Markt gebracht und zum Patent angemeldet: Mit dem neuen »Schalfix« können Aussparungen in Betondecken zeit- und kostensparend realisiert werden. Trotzdem ist eine individuelle und...

Mit Farbe gegen Vergrünung, Algen und Schimmel

Mit Farbe gegen Vergrünung, Algen und Schimmel

Jeder kennt die Sünden der Vergangenheit, als man auf Putzfassaden dicke Farbschichten auftrug, Schimmel und Algen mit giftigen Bioziden fernhalten wollte und sich trotzdem nach relativ kurzer Zeit über unansehnlich »vergrünte« Außenwände oder Schimmel in der Wohnung ärgern musste.

Weitere Artikel:
Anzeige AZ-C1-300x250 R7

AZ Newsletter


Ihre E-Mail
 
   

Senden Sie mir die kostenlosen Nachrichten der AZ/Architekturzeitung per E-Mail zu. Meine Anmeldung erfolgt, nachdem ich die Datenschutzhinweise gelesen haben. Die Nachrichten können Werbung von Dritten enthalten. Mein Einverständnis zum Empfang der Nachrichten kann ich jederzeit widerrufen.

Fachwissen | Architekten + Planer

  • Problemzone Wärmebrücke
    Problemzone Wärmebrücke Mit den steigenden Anforderungen an die energetische Qualität von Gebäuden gewinnen Details und damit auch kleine Problemzonen immer mehr an…

AZ Architekten Ingenieure Planer

  • Just/Burgeff Architekten
    Just/Burgeff Architekten Just / Burgeff Architekten aus Frankfurt geht es um das Entfalten von architektonischen und städtebaulichen Potentialen. Um eine maßgeschneiderte, nachhaltige…

Handaufmaß war gestern - Laserscanauswertung einer Basilika

Handaufmaß war gestern - Laserscanauswertung einer Basilika

Die in Düsseldorf stehende Pfeilerbasilika St. Margareta - ein architektonisches Meisterwerk Ihrer Zeit - wurde zwischen 1220 bis 1230 als Stiftskirche errichtet. Kunstvo...

Betonage von Betondecken

Betonage von Betondecken

Die Waldkraiburger Primo GmbH hat ein weiteres cleveres Zubehörtool für die Betonage von Betondecken entwickelt, auf den Markt gebracht und zum Patent angemeldet: Mit dem...

Mit Farbe gegen Vergrünung, Algen und Schimmel

Mit Farbe gegen Vergrünung, Algen und Schimmel

Jeder kennt die Sünden der Vergangenheit, als man auf Putzfassaden dicke Farbschichten auftrug, Schimmel und Algen mit giftigen Bioziden fernhalten wollte und sich trotzd...

Laserscannen von Bestandsgebäuden

Laserscannen von Bestandsgebäuden

Architekten, Planer und Ingenieure sind auf maßstabsgerechte Zeichnungen und Modelle angewiesen - sei es für den Umbau, die Neuplanung oder zur Dokumentation bestehender ...

Fußbodenheizung mit Trockenbauelementen

Fußbodenheizung mit Trockenbauelementen

Nicht überall eignen sich Nasssysteme, um eine effiziente Fußbodenheizung herzustellen. Teilweise braucht es Alternativen. Egal ob auf Massiv- oder Holzbalkendecken - die...

Marine-Gebäude 27E in Amsterdam vom Architekturbüro bureau SLA

Marine-Gebäude 27E in Amsterdam vom Architekturbüro bureau SLA

Eine ehemalige Ausbildungsakademie der Marine in Amsterdam sollte für den EU-Ratssitz der Niederlande vom Architekturbüro bureau SLA in ein Konferenz- und Pressezentrum u...

Neue Floating Badewanne

Neue Floating Badewanne

Eine innovative Badewanne, die das Wohlbefinden, die Entspannung und sogar die Gesundheit fördern kann, hat der japanische Sanitärhersteller TOTO entwickelt. Wohltuende T...

Stadionüberdachung mit extremer Langlebigkeit

Stadionüberdachung mit extremer Langlebigkeit

Am 14. Juni startete in Russland die FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2018. Die französische Serge Ferrari Gruppe ist mit dem Dach der neuen Rostov-Arena live dabei. In die...

Druckstromentwässerung – flüssig einzubauen

Druckstromentwässerung – flüssig einzubauen

Extrem schmale Bauweise. Und dazu als Verarbeitungsextra ein an die Rinnengeometrie anpassbarer Klebeflansch. Bei der Druckstromentwässerung von innenliegenden Rinnen, di...

Trinkwasserhygiene bei überdimensionierter Installation

Trinkwasserhygiene bei überdimensionierter Installation

Das Bezirksamt Berlin-Neukölln hat die Gefahr in der rund 22 Jahre alten Dreifeldsporthalle im Werner-Seelenbinder-Sportpark rechtzeitig erkannt: Durch lange und groß dim...

Weitere Artikel:


Anzeigen AZ-D1-300x600 R7

Wenn Sie die AZ/Architekturzeitung lesen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis.

Dieses Fenster entfernen.