Anzeige AZ-A2-728x90 R7
Start Innovation Design + Oberfläche Mit den Farben von Le Corbusier

Mit den Farben von Le Corbusier

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2013/1304/runtal_folio_colour_vert_fonce.jpg

Runtal bietet sein Heizkörper-Portfolio nun in der zeitlosen, harmonischen und kulturgeschichtlich verankerten Farbpalette Le Corbusiers an. Und da Farbpräferenzen nicht statisch sind, arbeitet Runtal an der Aktualisierung seines gesamten Farbkonzeptes, nimmt die Trends der kommenden Jahre auf und integriert bewährte Farben.

Die Zeiten, in denen Heizkörper nur dazu da waren, für Wärme im Raum zu sorgen, sind längst vorbei. Aus den Heizungskomponenten von einst, die man lieber versteckte, sind Objekte mit eigener ästhetischer Qualität geworden. Runtal hat diese Entwicklung hin zum eigenständigen Designobjekt stets geprägt und auch forciert. Seit Jahren gehört das Unternehmen zu den innovativsten Herstellern in diesem Sektor.

Jetzt setzt Runtal abermals Designstandards in der Branche und nimmt die legendären, 1931 und 1959 entstandenen Farbklaviaturen Le Corbusiers in das Portfolio auf. Die von »Les Couleurs« lizensierten Farben greifen die polychrome Idee des Großmeisters der Moderne auf und ermöglichen, die Runtal Heizkörper mehr denn je harmonisch auf das Raumambiente abzustimmen. Und nicht zuletzt steht die faszinierende Polychromie Le Corbusier für ein Kulturgut, das auch nach Jahrzehnten nichts an Aktualität und Gültigkeit verloren hat – langlebige Farbe plus langlebige Produkte, eine ideale Verbindung also. Aktuell bietet Runtal die Farbenklaviaturen exklusiv im Heizkörper-Segment an und hat in der Vergangenheit bereits mit Le Corbusier persönlich zusammengearbeitet.

Bei der Umsetzung der Farbpalette waren die Techniker besonders gefordert, schließlich gelten die Farbklaviaturen Le Corbusiers als anspruchsvoll zu rezeptieren. Das Zusammenspiel einer Vielzahl von Pigmenten in jeweils komplementären Mischungen erzeugt die brillanten bis leicht verhüllten Töne mit Namen wie »blanc ivoire«, »ombre naturelle 59« oder »le jaune vif«. Dabei musste auch deren Temperaturstabilität berücksichtigt werden, schließlich darf ein Farbton selbst nach Jahren starker Wärmebelastung seinen Charakter nicht verlieren.

Dieses Qualitätsmerkmal gilt für die gesamte Runtal-Farbpalette, die momentan grundlegend aktualisiert wird. Denn Farbvorlieben ändern sich kontinuierlich, einzelne Nuancen verschwinden aus der Beliebtheitsskala, andere kommen neu hinzu. Das sind Veränderungen, die per sogenanntem Trend-Monitoring registriert werden und eine unternehmenseigene Projektgruppe mit mehreren internationalen Farbtrendstudien abgleicht. Der direkte Input von Designern und die Analyse der Nachfragezahlen aus dem eigenen Haus liefern weitere Erkenntnisse, aus der schließlich in einem aufwändigen Kreativprozess die neue Farbwelt des Anbieters entsteht.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2013/1304/runtal_arteplano_colour_le_jaune_vifi.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2013/1304/runtal_arteplano_colour_vert.jpg

Die beinhaltet auch trendige Töne, die aber zeitlos genug sind, um mit dem langlebigen Produkt Heizkörper kompatibel zu sein. Diese Farben sind zusammengefasst in der neuen, »Optimism« genannten Gruppe: Es sind klare, bunte Töne, ergänzt von pastelligen Nuancen, insgesamt frühlingshaft, lebendig, eben optimistisch und auch als Akzente nutzbar. »Elemental« hingegen versammelt Farben mit der ebenfalls im Trend liegenden natürlich erdbezogeneren Anmutung. Braunnuancen, warme Beigevariationen oder auch das neue Naturgrün und Amethyst Quarz gehören in diese Gruppe.

Ebenfalls neu: Gold Look, eine Hommage an die besonderen Farbvorlieben in Asien und Russland. Auf den ersten Blick absolut zeitlos erscheint die dritte Farbfamilie »Pure«, bestehend aus Schwarz, Weiß, Grau und Metallics. Die Töne dieser Gruppe, erweisen sich bei genauem Hinsehen jedoch nicht als neutral, sondern als subtil farbig moduliert. Damit nimmt Runtal jenen Megatrend der kommenden Jahre auf, der Schwarz mit einem feinen, aber erkennbaren Buntanteil neu interpretiert. Matte Beschichtungen dominieren bei den gedeckteren, stumpfen Tönen, während Glanz bei den leichten Bunttönen vorherrscht. Damit reagiert Runtal auch auf den Wunsch nach haptischer Qualität von Oberflächen.

Zehnder Group Schweiz AG, www.runtal.ch

 

Umbau Wohn- und Geschäftsgebäude D17 in Ingolstadt von Bettina Kandler Architekten

Umbau Wohn- und Geschäftsgebäude D17 in Ingolstadt von Bettina Kandler Architekten

Das  Wohn- und Geschäftsgebäude D17 liegt städtebaulich in einer funktional wichtigen Lage am südlichen Eingangsbereich zur Altstadt von Ingolstadt und in unmittelbarer Nähe zur Donau. Archivierte Pläne gehen bei dem Wohn- und Geschäftshaus auf das Jahr 1878 zurück.

Frankfurter Buchmesse: Raum für Inspiration von schneider+schumacher

Frankfurter Buchmesse: Raum für Inspiration von schneider+schumacher

480 Quadratmeter Grundfläche, 6,5 Meter Höhe und eine selbsttragende Holzkonstruktion mit lichtdurchlässiger Membran – das ist der »Frankfurt Pavilion«, das neue Wahrzeichen der Frankfurter Buchmesse. Geplant und umgesetzt von schneider+schumacher, entsteht auf der 70. Frankfurter Buchmesse ein ikon...

Eine Fassade aus Null und Eins am King Abdulaziz Center von Snøhetta

Eine Fassade aus Null und Eins am King Abdulaziz Center von Snøhetta

Für das außergewöhnliche Projekt King Abdulaziz Center for World Culture im Herzen der saudi-arabischen Ölfelder setzte der Glasfassadenspezialist seele den Entwurf des Architekturbüros Snøhetta in eine Fassade komplett aus Edelstahlrohren um. Nur durch die Verzahnung von modernsten Informationstech...

Weitere Artikel:

Wohnungsbau mit System

Wohnungsbau mit System

Insgesamt 106 neue Wohnungen in drei Blöcken, die sich architektonisch, funktional und selbst finanzierungstechnisch unterscheiden und sich dennoch harmonisch zu einem in sich geschlossenen städtebaulichen Ensemble fügen: Dieses Konzept wurde von Aicher + Hautmann Architekten und Loebermann + Bandlo...

Schöner Gaskaminofen

Schöner Gaskaminofen

Mit dem puristischen Lensfocus kommt ein neuer, einzigartig gestalteter Gaskaminofen aus der französischen Design-Schmiede Focus. Der raumluftunabhängige Kamin bietet hohen Bedienkomfort, sehr gute Leistungsdaten und ist in Deutschland zugelassen.

Lernen in historischen Mauern

Lernen in historischen Mauern

Ein schwedisches Sprichwort besagt, jeder Schüler habe drei Lehrer: Der erste ist der Lehrer selbst, der zweite seine Mitschüler und der dritte das Schulgebäude und die Räume darin. Besonderes Glück mit dem dritten Lehrer haben die Schülerinnen und Schüler des traditionsreichen Clavius-Gymnasiums in...

Weitere Artikel:
Anzeige AZ-C1-300x250 R7

AZ Newsletter


Ihre E-Mail
 
   

Senden Sie mir die kostenlosen Nachrichten der AZ/Architekturzeitung per E-Mail zu. Meine Anmeldung erfolgt, nachdem ich die Datenschutzhinweise gelesen haben. Die Nachrichten können Werbung von Dritten enthalten. Mein Einverständnis zum Empfang der Nachrichten kann ich jederzeit widerrufen.

Fachwissen | Architekten + Planer

Wohnungsbau mit System

Wohnungsbau mit System

Insgesamt 106 neue Wohnungen in drei Blöcken, die sich architektonisch, funktional und selbst finanzierungstechnisch unterscheiden und sich dennoch harmonisch zu einem in...

Schöner Gaskaminofen

Schöner Gaskaminofen

Mit dem puristischen Lensfocus kommt ein neuer, einzigartig gestalteter Gaskaminofen aus der französischen Design-Schmiede Focus. Der raumluftunabhängige Kamin bietet hoh...

Lernen in historischen Mauern

Lernen in historischen Mauern

Ein schwedisches Sprichwort besagt, jeder Schüler habe drei Lehrer: Der erste ist der Lehrer selbst, der zweite seine Mitschüler und der dritte das Schulgebäude und die R...

Anschlussrohr: Zugsicher und rückstausicher

Anschlussrohr: Zugsicher und rückstausicher

Im Gegensatz zu normalen Muffenrohren, die einfach aufgesteckt werden, bringt ein neues PE-Anschlussrohr mehr Anschlusssicherheit. Dafür sorgt unter anderem die integrier...

Tageslichtmanagement 4.0

Tageslichtmanagement 4.0

Schaltbare, energieeffiziente Fassadengläser als Sonnenschutz sind ein wichtiges Thema auf der glasstec in Düsseldorf. Halio International S. A. zeigt sein Tageslicht-Man...

Leuchte »Lander« von Renzo Piano

Leuchte »Lander« von Renzo Piano

Lander ist eine neue extrem elegante Pollerleuchte, die iGuzzini nach einer Idee von Renzo Piano speziell für die Beleuchtung der Parklandschaft des von dem Genueser Arch...

Platzgestaltung des Emanuel-Merck-Platzes in Darmstadt

Platzgestaltung des Emanuel-Merck-Platzes in Darmstadt

Der Platz vor dem Merck Innovationszentrum soll ein öffentliches Forum als zentrale Adresse des globalen Unternehmens sein. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, gestalte...

Neue Aluminiumfassade

Neue Aluminiumfassade

In der ehemaligen DDR wurde Uran abgebaut, was mit einer erheblichen Belastung für die Natur einherging. Die Wismut GmbH hat die Aufgabe, diese Umweltverschmutzung zu san...

Heimathafen

Heimathafen

Der Hafen in Offenbach entwickelt sich zu einem begehrten Stadtquartier. Auf der Hafeninsel bieten nun neun Punkthäuser optimale Sichtbezüge zum Wasser. Geräusche von auß...

Brandschutzwächter mit Sicherheitsring

Brandschutzwächter mit Sicherheitsring

Eine smarte Brandschutzmanschette, die im Brandfall groß heraus kommt und dem Feuer den Weg versperrt. Fest verbunden mit dem Verstärkungsblech für Stahltrapezprofildäche...

Weitere Artikel:

Anzeigen AZ-D1-300x600 R7

Wenn Sie die AZ/Architekturzeitung lesen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis.

Dieses Fenster entfernen.