Start Innovation Einrichtung Schwarz-Weiß und sehr flexibel

Schwarz-Weiß und sehr flexibel

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2013/1302/arbeitsplatzsystem-basic-4-koenig-neurath-1.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2013/1302/arbeitsplatzsystem-basic-4-koenig-neurath-2.jpg

Das über die Jahrzehnte gewachsenen Kunstareal hat nach der Neuen Pinakothek, der Pinakothek der Moderne und dem Brandhorst-Museum mit dem Bau der Hochschule für Fernsehen und Film (HFF) am Bernd-Eichinger-Platz und dem Museum Ägyptischer Kunst einen räumlichen Abschluss gefunden. Der Architekt Peter Böhm stammt aus der berühmten Architektenfamilie in Köln, wo Großvater Dominikus Böhm sein Büro 1921 gründete, das später von Vater Gottfried Böhm weiter geführt wurde. Der langgestreckte Baukörper gliedert sich in eine Art massive, monumentale zweigeschossige Sockelwand mit drei darüber liegenden, etwas zurück gesetzten verglasten Geschossen, in denen die Büronutzungen untergebracht sind.

Die Inneneinrichtung und die Möblierung der HFF sollte vor allem den Werkstattcharakter der Hochschule unterstreichen. Die Architektin Birgit Greulich vom Münchner Büro g2 Groeger und Greulich war zusammen mit der Haushaltsabteilung der HFF verantwortlich für die Bedarfsermittlung, Bestandsaufnahme, Gestaltungskonzept und Ausschreibung der Hochschulräume. Es ging um Foyer, Caféteria mit Außenterrasse, Bibliothek, Seminarräume, Büroräume der Verwaltung Lehrmittel- und Verwaltungsarchive, Bibliotheksarchive sowie Lager- und Werkstatträume. Die Möbel wurden über die Vergabestelle der HFF europaweit ausgeschrieben, den Zuschlag für die Arbeitstische und Container in den Büros- und Arbeitsräumen für Studenten erhielt nach einem durchgeführten Bemusterungstermin, zu dem drei weitere Büromöbelhersteller eingeladen wurden, der Karbener Büromöbelhersteller König + Neurath.

Das Arbeitsplatzsystem BASIC 4 von König + Neurath in der Hochschule für Fernsehen und Film in München

Der Möblierung ging eine umfassende Bedarfsermittlung voraus, bei der die Mitarbeiter der Hochschule eingebunden wurden. Das Ergebnis war eindeutig: die Möbel sollten ausschließlich in der Farbstellung schwarz-weiß gehalten sein, ein weiterer Anspruch war die individuelle und leicht veränderbare Einrichtung der unterschiedlichen Nutzungsbereiche. Bei sich verändernden Nutzungen sollten Möbel in der Lage sein, auch den neuen Ansprüchen zu genügen. Deshalb fiel die Entscheidung für das Programm »BASIC.4« von König + Neurath, das einerseits mit einer sehr reduzierten Ästhetik besticht, andererseits aber zahlreiche Zusatzfunktionen wie Höhenverstellbarkeit und diverse Verkabelungsmöglichkeiten bietet. Zum Einsatz kommt hier die höhenverstellbare Variante mit quadratischem Fuß und schwarzem Gestell. Als Tischplatte wurde eine weiße Vollkernplatte mit schwarzen Kanten gewählt, die sehr schlank ist, aber durch hohe Robustheit überzeugt. Ergänzt werden die Tische nach Bedarf durch Rollcontainer von K+N, die teilweise mit Sitzplatz ausgestattet sind. Diese Einrichtung wurde für ca. hundert Büroarbeitsplätze ausgewählt und für 30 Arbeitsplätze für Studenten. Darüber hinaus gibt es 200 »BASIC.4«-Tische als flexibel einsetzbare Arbeitsstationen für Studenten. Dieser Einrichtung liegt die Forderung zugrunde, dass sie flexible bleiben soll und wechselnden Arbeitsanforderungen gerecht werden soll.

Die hohen ästhetischen und funktionalen Anforderungen der Filmschaffenden konnten hier auf das Beste realisiert werden. Die Hochschule für Fernsehen und Film hat nicht zuletzt auch durch die konsequente Möblierung ein Profil bekommen, das die Weltläufigkeit dieses Genres optimal repräsentiert.

König + Neurath AG, www.koenig-neurath.de

 

Design-Museum von Kengo Kuma eröffnet im September 2018

Design-Museum von Kengo Kuma eröffnet im September 2018

In weniger als acht Monaten – genauer gesagt am Samstag, den 15. September 2018 – ist es soweit: Die ersten Besucher werden die Türen des brandneuen V&A Dundee durchschreiten. Es wird nicht nur das erste Design-Museum in Schottland sein, sondern auch das einzige V&A-Museum außerhalb Londons....

Fürst & Friedrich – Neubau von slapa oberholz pszczulny architekten

Fürst & Friedrich – Neubau von slapa oberholz pszczulny architekten

Mit dem geplanten Büro- und Geschäftshaus Fürst & Friedrich von slapa oberholz pszczulny | sop architekten entsteht ein markanter Neubau in der Düsseldorfer Innenstadt, der das Viertel rund um den beliebten Kirchplatz aufwerten wird.

3M Headquarter in Langenthal von Marazzi + Paul Architekten

3M Headquarter in Langenthal von Marazzi + Paul Architekten

Als Headquarter für den internationalen Technologiekonzern 3M EMEA hat das Architekturbüro Marazzi + Paul ein visionäres Bürogebäude in Langenthal realisiert. Der Neubau direkt beim Bahnhof steht für die Innovationskraft und Offenheit des globalen Leaders 3M ebenso wie für die Dynamik und Wandelbark...

Weitere Artikel:

The Opus von Zaha Hadid

The Opus von Zaha Hadid

»The building that never sleeps« nennt der Projektentwickler Omniyat den Tower „The Opus“. Das grandiose Formenspiel der pulsierenden Gebäudehülle kratzt an die Grenzen des technologisch Machbaren. Wie das aktuelle Ergebnis zeigt, hat das Engineering geliefert.

Monolithische Bauweise bei der Rekonstruktion des Jüdenhofs am Dresdner Neumarkt

Monolithische Bauweise bei der Rekonstruktion des Jüdenhofs am Dresdner Neumarkt

»Künstliche Wärmedämmung an der Fassade als Wärmeschutz kommt bei mir am Neumarkt nicht vor!« Stattdessen entschied sich Investor und Bauherr Michael Kimmerle bei der Rekonstruktion des Jüdenhofs am Dresdner Neumarkt für eine nachhaltige und dem historischen Ort angemessene monolithische Ziegelbauwe...

Japanische Spa-Kultur mit dem Dusch-WC

Japanische Spa-Kultur mit dem Dusch-WC

Der Wunsch nach Reinheit und Frische hat insbesondere in der japanischen Kultur einen hohen Stellenwert. In traditionellen Reinigungsritualen, wie zum Beispiel dem zweimal jährlich stattfindenden Misogi, werden Körper und Geist durch das Waschen mit Wasser symbolisch von negativer Energie befreit. F...

Weitere Artikel:
Anzeige AZ-C1-300x250 R7

AZ Newsletter

Ihre E-Mail
 Anmelden  Abmelden

Der Newsletter der AZ/Architekturzeitung ist kostenlos und kann jederzeit unkompliziert abbestellt werden.

Fachwissen | Architekten + Planer

  • Der Gebäude-Energieberater
    Der Gebäude-Energieberater Ein junger Berufsstand und seine bewegte Geschichte: Gebäude-Energieberater lotsen Hauseigentümer durch den Regelungs- und Förderungsdschungel und sind wichtige Empfehler bei…

The Opus von Zaha Hadid

The Opus von Zaha Hadid

»The building that never sleeps« nennt der Projektentwickler Omniyat den Tower „The Opus“. Das grandiose Formenspiel der pulsierenden Gebäudehülle kratzt an die Grenzen d...

Monolithische Bauweise bei der Rekonstruktion des Jüdenhofs am Dresdner Neumarkt

Monolithische Bauweise bei der Rekonstruktion des Jüdenhofs am Dresdner Neumarkt

»Künstliche Wärmedämmung an der Fassade als Wärmeschutz kommt bei mir am Neumarkt nicht vor!« Stattdessen entschied sich Investor und Bauherr Michael Kimmerle bei der Rek...

Japanische Spa-Kultur mit dem Dusch-WC

Japanische Spa-Kultur mit dem Dusch-WC

Der Wunsch nach Reinheit und Frische hat insbesondere in der japanischen Kultur einen hohen Stellenwert. In traditionellen Reinigungsritualen, wie zum Beispiel dem zweima...

Barrierefreies Oberlicht

Barrierefreies Oberlicht

Einen unterirdischen Raum mit Tageslicht ausfüllen? Mit dem begehbaren Oberlicht von taghell werden Ausblicke nach oben und Einblicke nach unten geschaffen. Für den Einsa...

Normenkonform im Freispiegel-Einsatz

Normenkonform im Freispiegel-Einsatz

Moderne Staffelgeschoss-Architektur ist momentan sehr gefragt. Bei der Ableitung des Regenwassers sind allerdings einige Regeln zu beachten, denn die direkte Ableitung au...

Schlichtes und reduziertes Design

Schlichtes und reduziertes Design

»SP – Square Perfection« heißt das WC, das der japanische Sanitärkeramik-Hersteller TOTO ab Januar 2018 auf den Markt bringt. Neu ist die Form: Elegant, kompakt und geome...

Timmerhuis in Rotterdam von OMA

Timmerhuis in Rotterdam von OMA

Das von den Rotterdamer Städtebauexperten OMA (Office for Metropolitan Architecture) erdachte Timmerhuis in Rotterdam gilt als das »grünste Gebäude der Niederlande«. Es v...

»Schule der Zukunft« im alten Hafen von Haderslev

»Schule der Zukunft« im alten Hafen von Haderslev

In der dänischen Küstenstadt Haderslev ist mitten im alten Hafenareal ein zukunftsweisendes Bildungszentrum entstanden. Dieses hebt sich nicht nur durch seine außergewöhn...

Duschen mit Spa-Effekt

Duschen mit Spa-Effekt

Moderne Badkultur ist von Design, Luxus und Technik geprägt. Das Duschritual als besonderen Verwöhnmoment des Tages zu schätzen und neben der Reinheit auch Gesundheit und...

Fassadenkunst: Abstrakt bis naturalistisch

Fassadenkunst: Abstrakt bis naturalistisch

In nur sieben Wochen wich grauer Beton einer abstrakt-naturalistischen Malerei mit blauem Himmel, weißen Wolken, täuschend echten Bäumen und einem illusionistischen Strei...

Weitere Artikel:


Anzeigen AZ-D1-300x600 R7

Wenn Sie die AZ/Architekturzeitung lesen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis.

Dieses Fenster entfernen.