01
Mär

Corona-bedingt verschoben: SWISS KRONO Architektenveranstaltungen erst 2021

Termine

 

Nach dem erfolgreichen Auftakt der SWISS KRONO Architektenveranstaltungen Anfang März dieses Jahres in Stuttgart, gab es durch die Corona-Einschränkungen eine Pause über mehrere Monate. Schon die geplante Veranstaltung in Berlin im April musste abgesagt werden. Wie ein Déjà-vu wiederholt sich jetzt diese Situation. Nach einer ebenfalls sehr erfolgreichen Architektenveranstaltung in Hamburg Ende September unter Corona-bedingten Hygieneregeln, muss SWISS KRONO nun wieder die in Berlin geplante Veranstaltung im Oktober absagen.

„Die steigenden Infektionszahlen und damit verbundene Risiken machen es uns unmöglich, die Veranstaltung so durchzuführen, wie wir sie geplant hatten“, sagt Uwe Jöst, Head of Sales OSB SWISS KRONO Group. „Wir bedauern das sehr, da wir uns darauf gefreut hatten, uns mit den Architekten und Planern über deren Erfahrungen und Wünsche auszutauschen.“

Aber SWISS KRONO arbeitet bereits an digitalen Alternativen für die Herbst- und Wintermonate. Im nächsten Frühjahr soll die Veranstaltungsreihe in mehreren Städten fortgesetzt werden. Dazu gehören Berlin und auch ein zweiter Termin für Hamburg.

Interessierte Architekten und Planer können sich bereits vormerken lassen und werden dann mit eingeladen, sobald neue Termine feststehen. Vormerkungen unter: swisskrono.de/veranstaltung-berlin und swisskrono.de/veranstaltung-hamburg.

Zusätzlich sind für 2021 auch weitere Termine in Deutschland und Österreich geplant. SWISS KRONO wird darüber auf der Unternehmenswebseite informieren.


Die experimentelle Wohneinheit „Urban Mining & Recycling“ basiert auf der Idee der Kreislaufwirtschaft. Dabei handelt es sich um ein aus Holz errichtetes und sortenrein aus wiederverwendbaren, wiederverwertbaren sowie kompostierbaren Materialien konstruiertes Wohnmodul. Entwickelt wurde das Modul von Werner Sobek zusammen mit Dirk E. Hebel und Felix Heise, beide vom Karlsruher Institut für Technologie KIT. Foto: Zooey Braun

Fachartikel

Die Broschüre zum großformatigen Bausystem KS-PLUS ist ab sofort kostenlos verfügbar. Bild: Thomas Popinger / KS-Original

Premium-Advertorial

Die Konstruktion der heroal VS Z Ecklösung und die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten sorgen für einen effizienten Blend-, Sicht- und Hitzeschutz, der optisch an die Gebäudehülle angepasst werden kann. Bildquelle: heroal

Fassade

Pilzartige Säulen und edel geschliffene Textilbeton-Fassaden im Terrazzolook: Der neue U-Bahnhof „Rotes Rathaus“. Bildquelle: Oertel

Hochbau

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.