03
Sa, Dez

Ein 3.000 Quadratmeter großes Waldgrundstück in einem Hamburger Vorort war Ausgangspunkt für den Entwurf der Villa Neo. Welches Material kann mit dem Thema Wald, Vermoosung, Feuchtigkeit umgehen? Die Antwort von Querkopf Architekten hieß Beton. Umgesetzt wurde dieses außerordentliche Projekt in Ortbeton. Patina erwünscht!

Weiterlesen: Natürlich Beton

Als die polnische Stadt Posen sich 2020 entschloss, ihren Rynek Łazarski neuzugestalten, hatte sie sicherlich nicht mit dem Schatz gerechnet, den er offenbaren würde. Rund fünfhundert Artefakte grub man dort im Laufe der Baumaßnahme aus, darunter Jugendstilfliesen, Gewichte und Manschettenknöpfe. Die Gegenstände sind über 100 Jahre alt und zeugen davon, dass auf dem Lazarusmarkt, so der deutsche Name, schon früher ein reges Markttreiben geherrscht hatte. 

Weiterlesen: Überdachung mit großformatigen ETFE-Folienkissen

Der HEYDORN Store in Hamburg befindet sich im Erdgeschoss eines historischen Eckgebäudes in der Hamburger Neustadt. Das Geschäft verfügt über drei große markante Rundbögen-Schaufenster zur Straße hin, die den Raum mit natürlichem Licht fluten und umfasst eine Fläche von knapp 60 Quadratmetern. Für das Gestaltungskonzept legten BATEK ARCHITEKTEN die Corporate Identity des hanseatischen Cashmere-Labels zugrunde.

Weiterlesen: Innenarchitektur eines Store in Hamburg von Batek Architekten

Beim städtebaulichen Ideenwettbewerb der Mainova AG für die Neuordnung der Liegenschaft an der Solmsstraße gewann der Entwurf von KÖLLING ARCHITEKTEN BDA und DGJ Architektur mit Unterstützung von DGJ Landscapes, Zürich, den 1. Preis. Mit einer Kombination aus Sanierung und Neubau soll der neue Mainova-Campus ein zukunftsorientiertes Quartier werden, das mit einem Bürgerpark auch ein Angebot an die Nachbarschaft macht.

Weiterlesen: KÖLLING ARCHITEKTEN BDA und DGJ Architektur gewinnen 1. Preis bei Mainova-Ideenwettbewerb

Fünf Wochen lang feierte die Stadt Augsburg das Jubiläum ihres Kleinods sozialen Wohnungsbaus, das nach wie vor international Vorbildcharakter genießt. Auf stolze 500 Jahre blickt die bis heute intakte und bewohnte Fuggerei zurück und wurde aus diesem Anlass mit einem zentral auf dem Rathausplatz errichteten Pavillon der Rotterdamer Architekten MVRDV gewürdigt.

Weiterlesen: Pavillon von MVRDV: 1000 Jahre Fuggerei im rechten Licht

Die heißen Bantang-Quellen in Chaohu sind ein beliebtes Reiseziel für Touristen und Wellnessurlauber. Umgeben von atemberaubender Natur gestalten wir ein Restaurant, das die Wasserlandschaft in einen dynamischen Erfahrungsraum übersetzt. Das Alleinstellungsmerkmal des Restaurants ist ebenfalls der Bezug zum Wasser der berühmten Quelle.

Weiterlesen: Restaurant Spring Feast von der Ippolito Fleitz Group

Wo einst das Bier für den König von Preußen gebraut wurde, tüfteln heute Mitarbeitende des Life-Science-Unternehmens Sartorius und des Start-Ups LabTwin an Innovationen für die biopharmazeutische Forschung. Auf dem Areal der ehemaligen Bötzow-Brauerei in Berlin hat das ortsansässige Interior Design-Studio mintdesign in einem der sanierten Bestandsgebäude eine einzigartige Bürolandschaft konzipiert, die vielfältige Arbeitsmodelle unterstützt. Ein raumbildendes Akustikkonzept, denkmalschutzgerechte Einbaulösungen und eine an den Nutzenden ausgerichtete Gestaltung ergeben ein Arbeitsumfeld, das auf vielen Ebenen überzeugt.

Weiterlesen: Vom Braukessel zur biopharmazeutischen Innovation

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8