30
Do, Mai

In den deutschen Metropolen sind die Kaufpreise für Wohnungen in den letzten Jahren kontinuierlich gewachsen. Betroffen von dieser Entwicklung waren aber nicht nur Berlin (+45,8 %), Hamburg (+ 43,7 %) und München (+ 28,2 %), sondern auch kleinere Großstädte wie Trier, wo eine Wohnung laut Daten von Immowelt.de heute im Mittel 48 Prozent mehr kostet als 2017.

Weiterlesen: Platzt die Immobilienblase 2023?

Wohnen ist ein Grundbedürfnis aller Menschen und somit eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Um den dramatischen Wohnungsmangel zu bekämpfen, fordert die Architektenkammer Baden-Württemberg die sofortige Umsetzung eines 8-Punkte-Plans. Die Resolution, mit der sie das Land zu einer ambitionierteren Wohnungsbaupolitik aufruft, hat ihre diesjährige Landesvertreterversammlung im November 2017 verabschiedet.

Weiterlesen: Mut zu einer ambitionierten Wohnungsbaupolitik für Baden-Württemberg

In Deutschland haben Büros und Handelsimmobilien durch den strukturellen Wandel in den letzten Jahren als Anlageobjekt an Attraktivität verloren. Immer mehr institutionelle und private Investoren nehmen stattdessen Pflegeimmobilien in ihr Portfolio auf. Eine Studie der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC) hat nun untersucht, ob es sich dabei tatsächlich um eine zukunftssichere Investition handelt.

Weiterlesen: Pflegeimmobilien als zukunftssichere Investition?

Wie werde ich als Architekt selbstständig?Wie werde ich als Architekt selbstständig? Freiberufler haben kein leichtes Leben, doch wer als Architekt eine Nische oder lukrative Zielgruppe entdeckt hat, kann den Sprung in die Selbstständigkeit durchaus wagen. In eigenen Projekten entfaltet sich die Kreativität, was langfristig zu mehr Zufriedenheit im Beruf führt. Doch wie gehen Architekten den Schritt in die Selbstständigkeit am besten an?

Weiterlesen: Wie werde ich als Architekt selbstständig?

Siemens Real Estate und Concular treiben partnerschaftlich das zirkuläre Bauen voran. Beim Rückbau des 50 Jahre alten Siemens Tagungszentrums am Starnberger See werden wiederverwendbare Materialien, Gebäudeelemente und Teile der Einrichtung wieder in den Kreislauf überführt und verkauft – und davon können viele profitieren.

Weiterlesen: Urban Mining am Beispiel des Siemens Tagungszentrum in Feldafing

Kurz vor der ISH 2017 zeigt ein Blick auf den Markt der etablierten Bauzulieferer in Sachen Digitalisierung ein erschreckendes Bild: Obwohl sie einen erheblichen Vorsprung im Hinblick auf Zugang und Vertrauen zu den wichtigen Entscheidern in Handel, Fachhandwerk oder bei den Fachplanern haben und sich seit fast 20 Jahren mit Smart Home-Themen befassen, werden sie von branchenfremden Playern oder Start-ups bedroht.

Weiterlesen: Bauzulieferer in der digitalen Dämmerung

Building Information ModelingDie digitale Transformation erfasst mittlerweile alle Wirtschaftsbereiche, wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus und verändert so ganze Geschäftsmodelle. Das gilt auch für die Baubranche: 93 Prozent der Baufirmen gehen davon aus, dass die Digitalisierung die Gesamtheit ihrer Prozesse beeinflussen wird. Doch bisher folgt dieser Erkenntnis in den wenigsten Fällen ein entsprechendes Handeln.

Weiterlesen: Building Information Modeling (BIM) - Wer nicht mithält, riskiert seine Wettbewerbsfähigkeit

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8