13
Sa, Apr

Anzeige AZ-Artikel-728x250 R8

Neubau Feuerwehr und Bauhof Metzingen von dasch zürn + partner

Henrik Schipper, Henrik Schipper Photography

Projekte (d)

Durch den Neubau am Standort Braike/Wangen gewinnen Feuerwehr und Bauhof völlig neue Möglichkeiten, ihre Ausrüstung einsatzgerecht unterzubringen und Übungen durchzuführen. Synergieeffekte ergeben sich durch die Zusammenfassung der bisher auf drei Standorte verteilten Ausrüstung und Fahrzeuge auf nunmehr zwei Standorte.

dasch zuern partner feuerwehr und bauhof metzingen az02

dasch zuern partner feuerwehr und bauhof metzingen az03

Braike-Wangen garantiert zudem das Einhalten der Zehn-Minuten-Hilfsfrist. Die Idee, einen neuen gemeinsamen Standort zu bauen, wurde vom Bauhof initiiert, dessen Räumlichkeiten ebenfalls sanierungsbedürftig sind. Synergien werden erwartet, angefangen von Lagerräumen über eine gemeinsame Tankstelle bis hin zu Einsparungseffekten bei Bau und Betrieb der Liegenschaften.

dasch zuern partner feuerwehr und bauhof metzingen az04

Um Behinderungen der Einsatzabläufe der Feuerwehr zu verhindern, ist eine Trennung von Alarmhof Feuerwehr und Betriebshof des Bauhofs notwendig. Die Raumprogrammflächen können in einem gemeinsamen Gebäude getrennt nach Nutzungsbereichen für die Feuerwehr und den Bauhof untergebracht werden.

dasch zuern partner feuerwehr und bauhof metzingen az05

dasch zuern partner feuerwehr und bauhof metzingen az06

Das Architekturbüro dasch zürn + partner überzeugte die Jury mit seinem funktionalen sowie ästhetischen Entwurf und erhielt den Auftrag für die neue Feuerwache in Metzingen. Bis zur Baufertigstellung 2023 veränderte sich das erste Entwurfskonzept nicht wesentlich.

dasch zuern partner feuerwehr und bauhof metzingen az07

dasch zuern partner feuerwehr und bauhof metzingen az08

Die von dasch zürn + partner geplante Gesamtanlage umfasst ein Feuerwehrgebäude mit Fahrzeughalle für 26 Einsatzwagen, mit Schlauch- und Übungsturm, Kfz-Werkstätte und Waschhalle, Atemschutzwerkstatt und Funkzentrale sowie Schulungsräumen. Der Baubetriebshof verfügt über eine Halle für 12 Fahrzeuge sowie eine Schreiner- und Schlosserwerkstatt.

dasch zuern partner feuerwehr und bauhof metzingen az09

Die Gebäude von Feuerwehr und Bauhof ergeben zusammen eine Gesamtanlage, die der Hangsituation entsprechend terrassiert ist. Die beiden Hofebenen von Feuerwehr und Bauhof sind über eine Rampe miteinander verbunden. Feuerwehr und Bauhof haben getrennte Ein- und Ausfahrten. Alarmausfahrt und Betriebszufahrt der Feuerwehr sowie die Zufahrt zu den PKW-Stellplätzen erfolgen unabhängig voneinander und kreuzungsfrei.

dasch zuern partner feuerwehr und bauhof metzingen az10

dasch zuern partner feuerwehr und bauhof metzingen az11

Die Funkzentrale am Kopfende des Gebäudes bietet einen ungehinderten Blick in die Fahrzeughalle des 1. Abmarsches sowie auf die Ein- und Ausfahrt und die PKW-Stellplätze. Die unterschiedlichen Nutzungen sind außen ablesbar, werden aber durch die einheitliche Materialität – Dämmbeton – miteinander verknüpft.

Es entsteht ein spannungsreiches Wechselspiel von großflächigen geschlossenen Wandflächen und den Verglasungen der Fenster- und Torflächen.

dasch zuern partner feuerwehr und bauhof metzingen az21
Lageplan

dasch zuern partner feuerwehr und bauhof metzingen az22
Erdgeschoss

dasch zuern partner feuerwehr und bauhof metzingen az23
Obergeschoss

dasch zuern partner feuerwehr und bauhof metzingen az24

Schnitt

Baudaten
Wettbewerb: 2017, 1. Preis
Bauherr: Stadt Metzingen
Standort: Friedrich-Henning-Straße 1 + 3, 72555 Metzingen
Fertigstellung: 2023
Leistungsumfang: 1 - 9
BGF: 7.165 m²
BRI: 35.050 m³
Projektteam: Helmut Dasch, Rainer Hähnlein, Pepe Fritz, Chris Dasch, Kadir Tokat, Nick Kessmeyer, Lena Steinbuch
Fachplaner: Landschaftsarchitekt: Reinboth Landschaftsarchitekten, Esslingen
Brandschutzgutachten: LWKonzept, Stuttgart
Bauphysik/Raumakustik: GN Bauphysik, Stuttgart
Tragwerksplanung: tragwerkeplus, Reutlingen
HLS-Planung: IB Wagner, Reutlingen
Elektroplanung: Kienle Beratende Ingenieure, Stuttgart
Feuerwehrtechnik: FWT Fachplanungsbüro Hoffmann, Auenwald
Fotografie: Henrik Schipper (Henrik Schipper Photography), Dortmund


Der Anspruch einer ökologisch sensiblen Außenbeleuchtung setzte sich bei der Illuminierung des Magazinbaus mit seiner Fassade aus gefalteter Bronze fort. Zur strikten Vermeidung von Skyglow wurde in akribischer Abstimmung mit den Beteiligten und mittels nächtlicher Bemusterungen eine Streiflichtlösung mit Linealuce-Bodeneinbauleuchten erarbeitet. Foto: HG Esch

Beleuchtung

Die Boulderhalle im schweizerischen Dübendorf ist ein Treffpunkt von kletterbegeisterten Menschen jeder Altersklasse. Auf 800 Quadratmeter gibt es eine Vielfalt an Boulderwänden und Kletterrouten.

Gebäudetechnik

Optisches Highlight mit iF Design Award 2024: Der neue Hochleistungskiesfang von Sita überzeugt neben seinen technischen Werten auch optisch.

Dach

Retention im Griff: SitaRetention Twist verfügt über einen skalierten Einstellschieber, mit dem sich der Retentionsfaktor exakt justieren lässt – bei Dächern ohne Auflast ebenso, wie bei begrünten Dächern, die mit einem Gründachschacht ausgerüstet werden. Bild: Sita Bauelemente GmbH

Gebäudetechnik

Foto: Robert Lehmann

Projekte (d)

Henrik Schipper, Henrik Schipper Photography

Projekte (d)

Der Bundesgerichtshof stärkt das Recht auf barrierefreien Umbau. | Bildrechte: Shutterstock/Javier Larraondo

Baurecht

Anzeige AZ-Artikel-728x250 R8

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8