30
Mi, Nov

Drücker inklusive Bohrung

 

Der Marktführer für Innentüren JELD-WEN schärft sein Profil als Systemanbieter für Holz, Stahl, Glas & Drücker. JELD-WEN Interessierte, die ein Drückermodell aus der neuen JELD-WEN Kollektion bestellen, erhalten automatisch das Türblatt bereits ab Werk mit einer passgenauen, kostenlosen Drückerlochbohrung.

Das JELD-WEN Drückersortiment zeichnet sich durch Individualität, Form und Funktion aus. Im Zuge der kontinuierlich hohen Nachfrage nach Innentüren in den vergangenen Jahren setzt das Unternehmen nunmehr auch bei der Montage sowie der Vorfertigung von Türblättern, im Kontext seiner Drücker, neue Maßstäbe.

Mit dem Ziel, Prozessketten zu verkürzen und damit die Anzahl der Kontakte für den agierenden Händler zu reduzieren, hat JELD-WEN seine Systemkompetenz deutlich geschärft. Durch das Angebot eines durchgängigen Drückersortiments, das neben einem Plus an Design auch durch ein reduziertes Handling überzeugt, macht JELD-WEN deutlich, dass Handwerk, Handel und Industrie gemeinsame Lösungen finden müssen für eine sich verändernde Welt.

jeld wen architektur druecker 02

jeld wen architektur druecker 03

Der Clou: Ab sofort erhalten Kunden bei Bestellung eines Drückermodells aus der aktuellen JELD-WEN Kollektion Türen ab Werk mit einer passenden Drückerlochbohrung. Das spart Zeit, verringert Kosten, logistische Aufwände und steigert zudem noch die Wertschöpfung des Fachhandels und beim Verarbeiter.

Minimalistisches Design mit großer Wirkung

Minimalistische, auf das Wesentliche reduzierte Designs sind Hauptbestandteil eines modernen Einrichtungsstils. Diesem Trend folgend erweitert JELD-WEN seine aktuelle Drückerkollektion um die Modelle M01, M02, M03 und M04. Von der traditionellen U-Form über die L-Form bis hin zur Gehrungs- und Ulmer-Form haben Kunden ab sofort die Möglichkeit, zwischen den unterschiedlichsten Designvarianten zu wählen.

Alle Garnituren bestehen aus hochwertigem, robustem Edelstahl mit einer matt sati-nierten Oberfläche, wobei das Modell M01 auch zusätzlich in Aluminium erhältlich ist. Selbstverständlich sind alle Drücker nach DIN 1906, Feuerschutzbeschläge nach DIN 18275 und Schutzbeschläge (9 mm Vierkant) nach DIN 18257 geprüft. Beim Design setzt das Unternehmen auf zeitlose Eleganz. Um dem reduzierten, klaren Stil in Wohnhäusern bzw. Objekten gerecht zu werden, verzichtet der Anbieter für Innentüren bewusst auf Schnörkel. Ganz nach dem Motto „weniger ist mehr“ betont die neue Drückerkollektion den minimalistischen Charakter modernen Wohnens.

www.jeld-wen.de


Elektronische Technologien in WC-Betätigungsplatten schaffen die Basis für neue Designideen, aber auch für ein neues Hygieneverständnis. Foto: Viega

Gebäudetechnik

Die Zeroline function Zarge von Schörghuber ist für den Einsatz in nahezu allen Bereichen des Objektbaus geeignet. Das System hat die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung für T30 Brandschutz und erfüllt daneben auch Rauch- und Schallschutz sowie Einbruchhemmung und ist feuchtraumgeeignet. Foto: Schörghuber

Design+Oberfläche

Modell des neuen Mainova-Campus mit dem revitalisierten Bestand, gerahmt von zwei Neubauten im Osten und Westen. Quelle: KÖLLING ARCHITEKTEN BDA und DGJ Architektur

Projekte (d)

Das Begegnungszentrum Westhouse in Augsburg vereint Arbeit, Freizeit und Begegnung unter einem Dach. Von außen überzeugt eine edle silbergraue Holzfassade. Bildquelle: 4Wände Management GmbH

Fassade

Bei der Bewehrung des Notgehweges im Autobahntunnel Tutting setzt die Autobahn GmbH des Bundes, Niederlassung Südbayern auch auf Schöck Combar, die Betonbewehrung aus glasfaserverstärktem Kunststoff. Foto: Schöck Bauteile GmbH

Hochbau

Als Spezialist für tragende Wärmedämmung schließt Schöck mit seiner neuen Produktfamilie Schöck Sconnex die letzte große Wärmebrücke an Gebäuden. Foto: Schöck Bauteile GmbH

Advertorials

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8