14
Fr, Jun

Anzeige AZ-Artikel-728x250 R8

Weingut Alice Hartmann von dagli atélier d'architecture

Projekte (d)

 

Das Weingut Alice Hartmann hat in Wormeldingen, auf luxemburgisch Wuermeldeng, ein neues Weinzentrum mit Besuchereinrichtungen gebaut. Wormeldingen liegt im Großherzogtum Luxemburg und gehört zum Kanton Grevenmacher. Der Ort liegt an der Mosel, gegenüber der deutschen Ortschaft Wincheringen auf dem gegenüberliegenden Ufer.

Das Anwesen liegt in einer sehr exponierten Lage, direkt an der Grenzbrücke über die Mosel zwischen Luxemburg und Deutschland. Die neuen Anlagen nach der Planung von dagli atélier d'architecture, wurden neben dem historischen Herrenhaus mit seinen unterirdischen Kellergewölbe gebaut, mit dem historischen Garten dazwischen. Die Weinzentrum besteht aus drei Etagen. In der obersten Etage auf der Ebene der Hauptstraße sind die Weinpressen zu finden, die Zwischenstufe beherbergt das Besucherzentrum und die Gewölbeausstellungsraum mit den Eichenfässern. Das Untergeschoss beinhaltet Räumlichkeiten für Weintanks, Abfüllung und Lagerung.

Das Architektur-Konzept beabsichtigt, das Volumen der neuen Weinzentrum in den historischen Gärten durch Teilung in mehreren Schichten nach der Neigung des Geländes zu integrieren. Die Geometrie und die Farben sind extrem reduziert. Die scharfen Kanten des Gebäudes werden in Gradienten erzeugende Tiefe und subtile Schatten gebrochen.

Architektur
dagli atélier d'architecture, www.dagli.lu

Bauherr
Alice Hartmann, rue Principale 72-74, L-5480 Wormeldange,Luxembourg, www.alice-hartmann.lu

Fertigstellung: 2014

Fotos: Jörg Hempel Photodesign, www.joerg-hempel.de


Fotograf: David Schreyer

Projekte (d)

Erkennungsmerkmal gelber Deckel: Die neue, prämierte Kiesfang-Generation von Sita. Überraschend funktionelles Design für eine optimierte Ablaufleistung und eine schwerelose Wartung.

Gebäudetechnik

Tamara Goehringer, Leuchtturm: Llorando se fue or Hunting High or Low. Bildquelle: 2023, Tamara Goehringer / Kunstverein Friedrichshafen. Fotograf: Dominik Dresel

Termine

Im Falle des Quartiers „Buchholzer Grün“ in Hannover wurden von insgesamt 70.000 m2 gerade einmal 32.000 m2 bebaut – der Großteil der Gebäude in KS-Bauweise. Die daraus resultierende Lebensdauer der Gebäude von weit über 100 Jahren macht das Quartier nicht nur aus stadtplanerische, sondern auch aus konstruktiv-nachhaltiger Sicht zukunftsfähig. Olaf Mahlstedt / KS-Original

Premium-Advertorial

Die funktionsgetrennte KS-Bauweise am Beispiel eines einschaligen Mauerwerks mit einem WDVS. Die grauen KS-Wärmedämmsteine am Wandfußpunkt sorgen für die dauerhafte Minimierung von Wärmebrücken. Bild: Thomas Popinger | KS-ORIGINAL

Fachartikel

Park Associati und Deltalight haben eine aufsehenerregende Leuchte entwickelt, die jedem Architekturprojekt bei all ihrer Einfachheit Dynamik verleiht. Nebbia vereint intuitives Design und Lichttechnologie in Spitzenqualität. Bildquelle: Delta Light

Beleuchtung

Aufgebrochen und zusammengefügt: Die Wand- und Deckenscheiben des „Floating Wall House“ erzeugen spannungsvolle Beziehungen und schaffen ungewohnte Blickrichtungen. Bildquelle: Sto SE & Co. KGaA

Fassade

Anzeige AZ-Artikel-728x250 R8

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8