14
Fr, Jun

Großer Planer im kleinen Format

Die App lässt sich auf dem Smartphone ebenso komfortabel nutzen wie auf Tablets. Foto: KS-Original

Premium-Advertorial

Die KS* App vom Markenverbund mittelständischer Kalksandsteinhersteller ist die erste Anlaufstelle für alle, die mit Kalksandstein planen oder bauen. Denn mit einem Klick auf dem Touchscreen haben die Nutzer zum Beispiel eine Wissensdatenbank mit allen relevanten Informationen zu verschiedenen Anwendungsbereichen, der Bauphysik und -technik sowie Verarbeitungshinweisen zur Hand.

Außerdem versammelt die App alle Produkte von KS-Original – von Kleinformaten bis zu Flachstürzen und U-Schalen – inklusive Angaben zu Maßen, Rohdichteklassen oder dem Bedarf pro Quadratmeter. Passende Formate für das jeweilige Projekt lassen sich einfach filtern und zusammen mit den entsprechenden Ausschreibungstexten mit Kollegen, Lieferanten oder anderen Gewerken teilen.

Die neue Version der App, die sowohl für iOS als auch für Android erhältlich ist, bietet ein weiter verbessertes User Interface. Das macht sie noch übersichtlicher und auch die Bedienung ist einfach wie nie. Darüber hinaus können im praktischen Materialbedarfsrechner nun mehrere Projekte gespeichert werden. Diese lassen sich jetzt außerdem als PDF herunterladen und so in die Arbeitsabläufe integrieren.

Nach wie vor ist die App online wie offline voll nutzbar und funktioniert auf Smartphones und Tablets. Das macht sie zum idealen digitalen Tool für alle am Bau Beteiligten.

 


Fotograf: David Schreyer

Projekte (d)

Erkennungsmerkmal gelber Deckel: Die neue, prämierte Kiesfang-Generation von Sita. Überraschend funktionelles Design für eine optimierte Ablaufleistung und eine schwerelose Wartung.

Gebäudetechnik

Tamara Goehringer, Leuchtturm: Llorando se fue or Hunting High or Low. Bildquelle: 2023, Tamara Goehringer / Kunstverein Friedrichshafen. Fotograf: Dominik Dresel

Termine

Im Falle des Quartiers „Buchholzer Grün“ in Hannover wurden von insgesamt 70.000 m2 gerade einmal 32.000 m2 bebaut – der Großteil der Gebäude in KS-Bauweise. Die daraus resultierende Lebensdauer der Gebäude von weit über 100 Jahren macht das Quartier nicht nur aus stadtplanerische, sondern auch aus konstruktiv-nachhaltiger Sicht zukunftsfähig. Olaf Mahlstedt / KS-Original

Premium-Advertorial

Die funktionsgetrennte KS-Bauweise am Beispiel eines einschaligen Mauerwerks mit einem WDVS. Die grauen KS-Wärmedämmsteine am Wandfußpunkt sorgen für die dauerhafte Minimierung von Wärmebrücken. Bild: Thomas Popinger | KS-ORIGINAL

Fachartikel

Park Associati und Deltalight haben eine aufsehenerregende Leuchte entwickelt, die jedem Architekturprojekt bei all ihrer Einfachheit Dynamik verleiht. Nebbia vereint intuitives Design und Lichttechnologie in Spitzenqualität. Bildquelle: Delta Light

Beleuchtung

Aufgebrochen und zusammengefügt: Die Wand- und Deckenscheiben des „Floating Wall House“ erzeugen spannungsvolle Beziehungen und schaffen ungewohnte Blickrichtungen. Bildquelle: Sto SE & Co. KGaA

Fassade

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8