Anzeige AZ-A2-1140x250 R8
04
Apr

Architekturreise nach Singapur und Kuala Lumpur

Alle Bilder: a-tour

Termine

 

Der renommierte Veranstalter von Architekturreisen, a-tour aus Hamburg, lädt im Oktober zur Architekturreise Singapur und Kuala Lumpur ein. Die Veranstalter von a-tour sind selbst Architekten und wissen, was wir als Planer vor Ort sehen und besichtigen möchten.

Details zur Reise
Architekturreise Singapur und Kuala Lumpur 2020 vom 02. bis 11. Oktober 2020
Veranstalter: a-tour aus Hamburg
Reisekonzeption: a-tour aus Hamburg
Reisetermin: 02. bis 11. Oktober 2020
Teilnehmer: max. 24 Personen
Reiseleitung: Führung und Reisebegleitung in deutscher Sprache

architekurreise singapur kuala lumpur 02

Architekturreise Singapur

Noch um die Jahrtausendwende galt Singapur als „Nanny-Staat“, als technokratisches Musterland, in dem Gehorchen erste Bürgerpflicht war. In den letzten Jahren hat sich Singapur ganz neu erfunden, ein frischer Wind weht durch die Stadt.

In wenigen Jahren entstand so in der 5,6 Millionenstadt eine staatliche geförderte Kunstszene, große Ausstellungen wurden in die Metropole geholt und neue Museen gebaut. Doch durch ihre atemberaubende Architektur hat sich die südostasiatische Metropole in den vergangenen Jahren ganz neu erfunden.

Glitzernde Shopping-Malls, über Wolkenkratzer schwebende Palmengärten und ökologische Kulturbauten verleihen Singapur ein völlig neues, attraktives Erscheinungsbild. Kaum eine andere Stadt hat sich in den letzten Jahren so stark verändert.

Zu sehen sind unter anderem:
Supreme Court / Foster & Partners 2005
National Gallery / Umbau durch Studio Milou 2015
OCBC Tower / I.M. Pei 1976
UOB One Raffles Place Tower / Kenzo Tange 1988
Pickering Operations Complex / Kenzo Tange, 1986
National Library / Ken Yeang 2004
Esplanade Culture Center / Michael Wilford, 2002
Singapore Flyer als Aussichtspunkt / Kisho Kurokawa 2008
Marina Bay Sands / Moshe Safdie 2010
Marina One / Ingenhoven 2018
DUO / Ole Scheeren, 2018
The V on Shenton / UN Studio 2018
Capita Green / Toyo Ito 2018
Oasia Hotel / WOHA 2018
The Pinacle @ Duxon / ARC Studio und RSP Architects
Reflections / Daniel Libeskind 2012
Interlace / OMA 2009
The Gateway / I. M. Pei 1990
ParkRoyal Hotel / WOHA 2013
“Vivo” Mall / Toyo Ito 2006
Sky Habitat / Moshe Safdie 2015
Nanyang Universität / Thomas Heatherwick 2015
Singapore University of Technology and Design / UNStudio 2015
D‘Leedon / Zaha Hadid 2016
Moschee Al-Islah / Formwerkz Architects 2015

architekurreise singapur kuala lumpur 03

Architekturreise Kuala Lumpur

Einen tollen Kontrast zum sauberen Singapur bietet Kuala Lumpur, das von seinen Bewohnern liebevoll einfach „KL“ genannt wird. Hier öffnet sich das Tor nach Südostasien. Im späten 19. Jahrhundert, als die Briten den Ort zur Hauptstadt der Halbinsel Malaysia erklärten, blühte Kuala Lumpur auf und entwickelte sich seitdem zu einer pulsierenden Metropole. Heute prägt die spannende Verbindung kolonialer Gebäude und hochmoderner Wolkenkratzer das Stadtbild der 1,5-Millionenstadt. Lebhaft bemalte und schön proportionierte malaysische Holzhäuser finden Platz neben einer Vielzahl von interessant dekorierten Tempeln, Moscheen und Kirchen nur einen Katzensprung entfernt von der Neuzeit in Gestalt der Petronas Twin Towers. Die 1998 in nur sechsjähriger Bauzeit errichteten eleganten und zugleich monumentalen Petronas Towers sind die unübersehbaren architektonischen Wahrzeichen von Kuala Lumpur. Wie aus einem Science-Fiction-Film entliehen ragen die beiden Zwillingstürme über 450m in den Himmel.

Zu sehen sind unter anderem:
Troika Tower / Norman Foster, 2010
Mesiniaga Tower / Ken Yeang 1992
KLCC Convention Center / Jururancang 2003
Bamboo Playhouse / Eleena Jamil Architect, 2015
Maxis Tower / Roche Dinkeloo 1998
Empire Damansara / Ong & Ong, 2014

Mehr Infos zur Architekturreise nach Singapur und Kuala Lumpur auf architekturreisen.com

Alle Bilder: a-tour

architekurreise singapur kuala lumpur 04



Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Der SWISS KRONO MAGNUMBOARD OSB-Pavillon vor der raumprobe. Bildnachweis: SWISS KRONO

Unternehmen

Maximale planerische Freiheit bringt das neue Linearleuchtensystem Paladio. Paladio ist die zeitgenössische Interpretation einer klassischen, technischen Linearleuchte, die aufgrund ihrer hochwertigen Oberflächenqualität und vielfältigen Anbauteile gleichzeitig auch viel Atmosphäre vermittelt. Foto: SATTLER, Design: Ulrich Sattler

Beleuchtung

Besonderes Augenmerk richten Brandschützer auf gepolsterte Möbel – da der verwendete Polsterschaum trotz flammhemmender Additive enorme Mengen an toxischen Brandgasen freisetzen kann. Bis zu 25.000 Kubikmeter Rauch entstehen bei der Verbrennung von gerade mal zehn Kilogramm Schaum. Foto: Kusch+Co

Fachartikel

Photo credit: Studio de Nooyer

Projects (e)

Moderne Interpretation des traditionellen Hofhauses «Hanok»: Die Schweizer Botschaft in Seoul, Südkorea. Bild: Hélène Binet.

Menschen

Picture: Purnesh Dev Nikhanj for blocher partners

Projects (e)

Der in der DIN EN 17037 geforderte Blendschutz lässt sich bei LiDEKO Dachschiebefenstern und Balkonausstiegsfenstern mittels verschiedener Markisen einfach umsetzen. Foto: LiDEKO

Fachartikel

Zentraler Hof mit Kindergarten. Foto: David Chipperfield Architects

Projekte (d)

Mit Gobos aus dichroitischem Glas, mit farbigen Gobos und mittels Dimmung generierten dynamischen Effekten richtete der Künstler Mario Arlati die Blicke von Passanten fokussiert auf Venedigs Markusturm. Foto: Christian Fattinnanzi

Außenraum

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.