14
Fr, Jun

Anzeige AZ-Artikel-728x250 R8

Duravit meets Sergei Tchoban

Gebäudetechnik

Duravit konnte erstmals den Architekt Sergei Tchoban als Designer gewinnen. Herausgekommen ist eine schöne, elegante sowie opulente Badserie mit dem vielversprechenden Namen »Esplanade«.

Der Badhersteller interpretiert opulent nicht im Sinne von prunkvoll und überladen, sondern suchte nach einem moderneren Ansatz der gleichzeitig mit den hohen Anforderung an die Langlebigkeit eines Bades vereinbar ist. Auch Sergei Tchoban bezeichnet »seine« Opulenz nicht als üppig, sondern als großzügig, genießererisch und luxuriös. Es sind nicht mehr die klischeehaften goldenen Wasserhähne, sondern ein neuer, freierer Umgang mit Formen, Oberflächen und Raum. Oder wie Sergei Tchoban es ausdrückt: »Zeitgemäße Opulenz ist, wenn man sich ein bisschen mehr erlaubt und doch auf dem Boden bleibt!«


Die neue Serie des Architekten und Designers besteht aus Keramik, Möbeln sowie einem kompletten Wannenprogramm. Weiche Formen und großzügige Maße zeichnen die Kollektion aus. Der Designer möchte an die Zeit des 18. bzw. 19. Jahrhunderts erinnern, als Toiletten und Badausstattung als Möbel betrachtet wurden. Bei dem Unterschrank fallen die »Füße« der Elemente auf. Das charakteristische Fußgestell findet sich auch bei anderen Elementen der Serie, besonders markant beim Stand-WC: Es erinnert an einen antiken Stuhl. Verstärkt wird die historische Assoziation noch dadurch, dass WC und Bidet das Korpusmaterial der Möbel aufnehmen und entsprechend verkleidet sind. Die Gestaltung der Badewanne in Erinnerung an eine Chaiselongue rundet das Bild ab.



Die Badmöbel haben markante Griffe: Lederschlaufen aus dunklem Braun, handgenäht, aus echtem Leder und in edles Chrom gefasst. Es stehen zwei gänzlich unterschiedliche Farben zur Wahl: »Oak«, eine markante dunkle Holzverkleidung und »Silk«, ein Lackton mit besonders edlem Weißcharakter, der perfekt mit der Keramik zusammenspielt.

Die wohnliche Charakter der Serie ist stark ausgeprägt. Es zeichnet sich ein neuer Trend nach sehr großen Bädern ab. Die neue Sanitärkollektion von Sergei Tchoban greift diesen Trend wunderbar auf.



Maße und Größen:

Keramik (Breite x Tiefe): Waschtisch: 60x53 cm, 85x53 cm

WC und Bidet sowohl als Wand-Version (45x56 cm) und bodenstehender Variante (45x65 cm)

Möbel:
Waschtischunterbau stehend (Breite x Höhe x Tiefe):
56x86x51 cm, 81x86x51 cm
Hochschrank (Breite x Höhe x Tiefe): 50x185x43 cm

Wannen (Länge x Breite):
Wanne Ecke links, 190x90 cm, Ecke rechts, 190x90 cm
Wanne Vorwandversion, 210x90 cm
Wanne freistehend, 191x104,5 cm

Duravit Aktiengesellschaft, www.duravit.de

Fotograf: David Schreyer

Projekte (d)

Erkennungsmerkmal gelber Deckel: Die neue, prämierte Kiesfang-Generation von Sita. Überraschend funktionelles Design für eine optimierte Ablaufleistung und eine schwerelose Wartung.

Gebäudetechnik

Tamara Goehringer, Leuchtturm: Llorando se fue or Hunting High or Low. Bildquelle: 2023, Tamara Goehringer / Kunstverein Friedrichshafen. Fotograf: Dominik Dresel

Termine

Im Falle des Quartiers „Buchholzer Grün“ in Hannover wurden von insgesamt 70.000 m2 gerade einmal 32.000 m2 bebaut – der Großteil der Gebäude in KS-Bauweise. Die daraus resultierende Lebensdauer der Gebäude von weit über 100 Jahren macht das Quartier nicht nur aus stadtplanerische, sondern auch aus konstruktiv-nachhaltiger Sicht zukunftsfähig. Olaf Mahlstedt / KS-Original

Premium-Advertorial

Die funktionsgetrennte KS-Bauweise am Beispiel eines einschaligen Mauerwerks mit einem WDVS. Die grauen KS-Wärmedämmsteine am Wandfußpunkt sorgen für die dauerhafte Minimierung von Wärmebrücken. Bild: Thomas Popinger | KS-ORIGINAL

Fachartikel

Park Associati und Deltalight haben eine aufsehenerregende Leuchte entwickelt, die jedem Architekturprojekt bei all ihrer Einfachheit Dynamik verleiht. Nebbia vereint intuitives Design und Lichttechnologie in Spitzenqualität. Bildquelle: Delta Light

Beleuchtung

Aufgebrochen und zusammengefügt: Die Wand- und Deckenscheiben des „Floating Wall House“ erzeugen spannungsvolle Beziehungen und schaffen ungewohnte Blickrichtungen. Bildquelle: Sto SE & Co. KGaA

Fassade

Anzeige AZ-Artikel-728x250 R8

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8