17
Jul

Tongling Recluse in China von RSAA Architekten

Projekte (d)

 

tongling recluse rsaa architekten 02

tongling recluse rsaa architekten 03

In der zeitgenössischen chinesischen Architektur sind Tradition und Moderne miteinander verwoben, genau wie dieser Ort des Rückzugs, der Tongling Recluse. Es liegt in einem abgelegenen Dorf im Norden der Anhui Provinz und war ursprünglich ein normales Haus in lokalem Stil.

Bei dem die letzten 10 Jahre unbewohnten Gebäude, hatte der Zerfall schon eingesetzt, als die RSAA GmbH mit ihrem Partner Ziyu Zhuang das Projekt in 2017 startete. Es konnte nicht einfach wieder aufgebaut werden, da das Raumprogramm mehr Flächen vorsah als ursprünglich vorhanden. In einem ersten Schritt wurde das traditionelle Gebäude mit Satteldach an beiden Stirnseiten verlängert. Dieses bereits verlängerte Volumen wurde mit einem neuen Volumen gleichen Querschnitts verschnitten. Die Fassade springt in Teilen zurück, das Dach wird zum Vordach und Sonnenschutz. Zuletzt gibt eine verglaste Fuge quer durch das Gebäude eine wichtige Blickachse auf das Dorf frei. Auch wenn der Entwurfsprozess auf einem zeitgenössischen Ansatz beruht ist ein in vielen Teilen traditionelles Gebäude entstanden. So greifen Details traditionelle Techniken auf und es wurden lokale Materialien gewählt.

Die Tongling Recluse wurde in 2018 fertiggestellt und mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem ICONIC Award Innovative Architecture 2018, Red Dot Design Award 2018 und dem WAN Award "House of the year".

tongling recluse rsaa architekten 04

tongling recluse rsaa architekten 05

tongling recluse rsaa architekten 06

Erläuterung der Architekten
Der Eigentümer dieses Projekts, Daniel Wu, sagte: "Ziyu, schau dir diesen höchsten Baum an, der in unserem Dorf überlebt hat. Es ist wunderschön. Es sollte in unserem Haus nach dem Wiederaufbau zu sehen sein." Also haben wir die Restwand in zwei Teile geteilt; der mittlere Teil wurde als Innenhof genutzt, wo wir nachts die Sterne bewundern können und das Wasser aus vier Richtungen in ihn einströmen kann. Die Traufe teilte die beiden Grate in verschiedenen Materialien parallel zu den Bergen. Der hoch aufragende überlebende Baum und das alte Dorf wurden in unseren Tongling Recluse miteinbezogen.

In der zeitgenössischen Chinesischen Architektur sind Tradition und Moderne miteinander verwoben, genau wie dieser Ort des Rückzugs, der Tongling Recluse. Es liegt in einem abgelegenen Dorf im Norden der Anhui Provinz und war ursprünglich ein normales Haus in lokalem Stil. Das Gebäude war die letzten 10 Jahre unbewohnt, der Zerfall hatte schon begonnen als wir das Projekt begannen. Das Dach fehlte, die Mauern waren von Sträuchern und Unkraut überwuchert.

tongling recluse rsaa architekten 07

tongling recluse rsaa architekten 08

tongling recluse rsaa architekten 09

tongling recluse rsaa architekten 10

Doch konnten wir es nicht einfach aufbauen, denn das geplante Raumprogramm sah mehr Flächen vor als ursprünglich vorhanden. In einem ersten Schritt extrudierten wir daher das traditionelle Gebäude mit Satteldach an beiden Stirnseiten. Dieses nun verlängerte Volumen wurde nun gedanklich dupliziert. Nach Westen liegen ursprünglicher und duplizierter Giebel übereinander, nach Osten sind grenzen sie aneinander. Diese Verschneidung der beiden Volumen lässt sich am besten aus der daraus erstandenen Dachform ablesen. Nach Süden springt die Fassade in Teilen zurück, das Dach wird zum Vordach und Sonnenschutz. Zuletzt gibt eine verglaste Fuge quer durch das Gebäude eine wichtige Blickachse auf das Dorf frei.

Zum Haus gelangt man nur fußläufig vom unterhalb des Grundstücks gelegenen Dorf im Osten. Über Treppen erreicht man die im Erdgeschoss ineinander übergehenden Räume: Terrasse mit Ausblick in die Berge und über das Dorf, wettergeschützte Veranda, Wohnzimmer, Esszimmer, Küche, Innenhof und Schlafzimmer mit Bad. Eine Treppe führt vom Wohnbereich in den ersten Stock, hier befinden sich ein Aufenthaltsraum, sowie ein zweites Schlafzimmer mit Bad.

tongling recluse rsaa architekten 11

tongling recluse rsaa architekten 12

tongling recluse rsaa architekten 13

Die traditionelle Architektursprache des Bestsandes mit seinem Satteldach und ein zeitgenössisches Raumverständnis mit fließend ineinander übergehenden Raumfolgen verschmelzen miteinander. Auch wenn der Entwurfsprozess auf einem zeitgenössischen Ansatz beruht ist ein in vielen Teilen traditionelles Gebäude entstanden. Details greifen traditionelle Techniken auf und es wurden lokale Materialien gewählt. So ist das Dach beispielsweise in traditionellen grauen Tonziegeln gedeckt. Die neue Eingangstüre, wie auch die Treppe in das Obergeschoss sind aus Kupfer, einem Material mit langer lokaler Tradition in diesem Teil Chinas. Die neuen Wände wurden aus alten Ziegeln, teilweise vom Grundstück selbst gemauert. Später wurden nur die neuen Teile der Wände weiß getüncht, wie es im Süden Chinas üblich ist.

RSAA GmbH, www.rs-aa.com

Wohnen - Privathaus
Architekten: RSAA GmbH
Entwurf: Ziyu Zhuang
Team: Zhengdong Qi, Jing Li, Xin Zhao, Hongyu Fan, Kunyu Zhu, Jiaxin Wang (Praktikant)
Freiraumplanung: Yang Shugen
Lichtplanung: Chloe Zhang / GLD
Ausführung: Anhui Jiangnan Cultural Tourism Group
Eigentümer: Brain Media
Wohnfläche: 160 m²

Bilder: SU Shengliang

tongling recluse rsaa architekten 14

tongling recluse rsaa architekten 15

tongling recluse rsaa architekten erdgeschossErdgeschoss

tongling recluse rsaa architekten obergeschossObergeschoss

tongling recluse rsaa architekten konzept 01

tongling recluse rsaa architekten konzept 02

tongling recluse rsaa architekten schnitt 01

tongling recluse rsaa architekten schnitt 02

tongling recluse rsaa architekten schnitt 03

tongling recluse rsaa architekten schnitt 04

tongling recluse rsaa architekten schnitt 05


Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Fotos: Serge Ferrari/Fotograf Cédric Widmer

Projekte (d)

Albert Kahns Fabrikarchitektur wurde früh zum Wahrzeichen der industriellen Massenproduktion.Foto: FH Münster/Fachbereich Architektur

Fachliteratur

Blick von der Zufahrt auf die Südfassade von Schloss Kummerow.

Fassade

Robotergesteuerte Super Spacer Applikation bei XXL-Isolierglaseinheiten. Foto: Rene Müller

Fassade

Makroaufnahme des Prototypen des innovativen Sonnenschutzes: Durch Spannung entstehen Öffnungen, die Licht durchlassen. Fotografin: Sandra Junker / TU Darmstadt

Fassade

Der Gewinnerentwurf des neuen Technologie-Zentrums auf dem Gelände der Firmenzentrale von Giesecke+Devrient stammt vom Architektenbüro HENN. Quelle G+D

Projekte (d)

Der Klinkerpavillon ist das neue Wahrzeichen vor dem Ausstellungszentrum des Hagemeister Ziegelwerks. Mit einer Verbindung aus Ziegel, Carbontextil sowie Betonmörtel konnte eine tragfähige „Schale“ mit einer weiten Auskragung realisiert werden. Foto: Karl Banski

Hochbau

Berg- und Talstation sind mit Annexbauten ausgestattet, die dem Besucher einen Zusatz an Komfort bieten. Die Mittelstation hingegen ist sehr puristisch, was den Blick freigibt auf die schöne Glaskonstruktion. Foto: Glas Marte

Fassade

Das von der Bausparkasse Schwäbisch Hall ins Leben gerufene und durch Deutschland tourende Wohnglück-Smarthaus soll zeigen, wie komfortabel es sich auf 25 Quadratmetern lebt. Eines der ausgewählten Produkte ist das WASHLET RX von TOTO. Das zeitlos-elegante Design, wie es für das japanische Unternehmen TOTO charakteristisch ist, ist für kleine Grundrisse geradezu prädestiniert. Auf Komfort muss nicht verzichtet werden – im Gegenteil. Foto: Studioraum

Gebäudetechnik

Die neue Stadtvilla greift die Elemente einer klassischen Gründerzeitvilla bewusst auf und interpretiert sie neu. Foto: Udo Schönewald

Hochbau

Mit der Versiegelung StoCryl BF 750 ermöglicht StoCryl BF 700 eine rutschhemmende Oberfläche und somit sichere Begehbarkeit. Bild: StoCretec

Innenausbau

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen