26
Okt

Kusch+Co beliefert Gesundheitseinrichtungen kurzfristig

 

Aufgrund der Auswirkungen des Corona-Virus müssen Krankenhäuser und andere Gesundheitseinrichtungen sehr kurzfristig Intensiv-Stationen aufrüsten und Quarantäne-Stationen einrichten. Schnelligkeit und unkompliziertes Handling haben hierbei oberste Priorität. Unter dieser Prämisse bietet Kusch+Co seinen Kunden aus dem Gesundheitssektor die Möglichkeit, das bewährte Sitzmöbelprogramm 2200 ¡Hola! und das Tischprogramm 3050 innerhalb weniger Tage geliefert zu bekommen.

kusch co schnelllieferprogramm 02

Der Hygieneexperte von Kusch+Co, Ingo Bandurski weist ausdrücklich darauf hin, dass es ratsam ist, die Anforderungen des Infektionsschutzgesetz (IFSG) von medizinischen Einrichtungen auch auf Bereiche zu übertragen, die temporär von vielen Personen genutzt werden: „Praktisch jeder Speissaal, Mitarbeiterrestaurants, Erlebnisgastronomie oder Open Space Büros mit Desk Sharing, die eine hohe wechselnde Nutzerfrequenz haben sollten mit hygienischen Möbeln ausgerüstet sein, denn sie bieten ein gewisses Risikopotential“, rät der Fachmann. Ein neuer QR Code auf jedem Produktetikett ermöglicht es, jedem Kunden, Nutzer, Hygienebeauftragten, dem Reinigungspersonal und Facilitymanager sofort zu sehen, auf welche Weise und mit welchen Mitteln das Produkt zu desinfizieren ist.

kusch co schnelllieferprogramm 03

Kusch+Co beschäftigt sich mit der geschützten Marke kuschmed Hygienic-Line seit dem Jahr 2006 systematisch mit dem Thema Hygiene, passenden Produkten und Materialien sowie der besonderen Kennzeichnung der Produkte. Zudem erfolgen regelmäßige gezielte Weiterbildungen. „Ein verantwortungsvoller Umgang mit dem Thema, weit über das eigentliche Produzieren und Verkaufen von Möbeln für den Einrichtungsbereich Care hinaus, ist für uns selbstverständlich“, führt Ingo Bandurski weiter aus.

Unter dem folgenden Link ist die Solutionsbroschüre von Kusch+Co verfügbar, die sich u.a. ausführlich dem Thema Hygiene widmet: https://bit.ly/3bs4Yib

Fotos: Kusch+Co


Foto: Bundesverband Kalksandsteinindustrie e.V.

Planung

Mit der KS* App stellt der Markenverbund alle Informationen rund um die funktionsgetrennte KS* Bauweise in komprimierter Form zur Verfügung. Foto: KS-ORIGINAL

Premium-Advertorial

Foto: Norbert Miguletz

Projekte (d)

Bildquelle: Joachim Grothus für blocher partners

Projekte (d)

Das Thema Cradle to Cradle in der täglichen Praxis und Zukunftsaussichten wurden auf dem C2C Summit Bau und Architektur in der Berliner Oberhafenkantine diskutiert. Foto: C2C LAB

Fachartikel

Der neue Instagram-Kanal steht analog für mehr Einfachheit am Bau und soll Architekten mit seiner reduzierten und ungewöhnlichen Bildsprache inspirieren. Foto: KS-ORIGINAL

Nachrichten

Das Vakuumisolierglas „Fineo“ ist jetzt auch in deutschsprachigen Märkten verfügbar. Im Bild: Fineo, installiert in den historischen Fenstern einer Bibliothek im niederländischen Leyden. Foto: AGC Glass Europe

Fassade

Gesamtansicht des Olga-Areals aus der Luft: Im Vordergrund die Eckbebauung der "Drei Häuser" von Neugebauer + Rösch Architekten. Foto: Tomislav Vukosav

Projekte (d)

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.