16
Aug

Einzelraumlüfter mit verbessertem Feuchteschutz

Gebäudetechnik

 

Ab Herbst 2019 bringt die inVENTer GmbH aus Thüringen den neuen iV-Twin+ auf den Lüftungsmarkt. Der Einzelraumlüfter vereint zwei Lüftungsgeräte in einem, wodurch der für dezentrale Lüftungssysteme typische paarweise Betrieb entfällt. Der iV-Twin+ eignet sich für die Lüftung von klassischen Ablufträumen wie Küche oder Bad, sowie kleinen Ferienapartments oder Bungalows. Besonders hervorzuheben sind seine beiden Xenion-Ventilatoren, die parallel im Gegentakt laufen. Dabei führt ein Ventilator frische Luft zu und der andere gleichzeitig die verbrauchte Raumluft ab.

einzelraumlueftung iv twin plus explosion 02

Zudem verfügt der iV-Twin+ über zwei getrennte Wärmespeicherhälften mit Keramikwaben. In Kombination ergeben sie einen der größten regenerativen Wärmespeicher am Markt und erreichen dadurch eine außerordentlich hohe Wärmerückgewinnung von 94 Prozent (DIN EN 13141-8). So kann gerade beim Einsatz in beheizten Bädern wertvolle Heizenergie gespart und Ressourcen geschont werden. Das Neugerät ist somit auch bei der KfW-Bank förderfähig. Durch den verbesserten Abluftmodus von nun 45 Kubikmeter pro Stunde ist ein erhöhter Feuchteschutz gegeben.

einzelraumlueftung iv twin plus explosion 03

„Wir haben den iV-Twin+ mit vertikalen Trennelementen in Innenblende, Wandeinbauhülse und Wetterschutzhaube konstruiert, sodass der Luftvolumenstrom im Gerät konsequent getrennt wird“, erklärt Geschäftsführerin Annett Wettig. Im Vergleich zum Vorgängermodell ist der iV-Twin+ noch einfacher zu montieren. Aufgrund seines Durchmessers von 200 Millimetern benötigt er lediglich eine Wandöffnung von 225 Millimetern. „Im Bestandsbau reicht dafür eine Kernlochbohrung, im Neubau empfiehlt sich unser Wandeinbausystem Simplex, ein Montageblock mit vorinstallierter Wandeinbauhülse. Das reduziert den Montageaufwand erheblich.“, erläutert Annett Wettig die Vorteile des iV-Twin-Nachfolgers. Auch optisch passt sich der Twin+ der restlichen inVENTer-Produktlinie an. Alle Lüfter haben nun sowohl innen als auch außen einen optisch einheitlichen Abschluss.

einzelraumlueftung iv twin plus explosion 04

Der iV-Twin+ kann mit den üblichen Reglersystemen wie dem inVENTer sMove und MZ-Home gesteuert werden. Im Badbereich bietet sich das neue inVENTer Hygrostat HYG18 als Zubehör zur bedarfsgeführten Lüftung mit Feuchteüberwachung und Temperaturanzeige an. Mit Hygrostat wird der iV-Twin+ in die höchste Effizienzklasse A+ eingestuft.

Wird der iV-Twin+ in niedrigen Lüftungsstufen betrieben, sorgt er sehr leise für den notwendigen Luftaustausch. Sein standardmäßig integrierter Temperaturwächter verhindert ein Auskühlen des Wohnraums bei kalten Außent


Der Elisenhof München wurde 1984 nach Plänen des Münchner Architekten Herbert Kochta erbaut. Für die Deckengestaltung wurde eine Metalldecke gewählt, diese wurde vom Büro Office Group geplant, Architekt und Bauleiter war Carsten A. Jung. Bildquelle: Taim

Fachartikel

Ruderzentrum Rotsee: Mithilfe einer NOEplast-Matrize wurde ein Schriftzug im Beton realisiert. So kann jeder sofort die Funktion des Gebäudes an der Fassade ablesen.

Fassade

Die neue Leuchtenfamilie Entero von Delta Light ist universell einsetzbar. Projekte mit unterschiedlichsten Beleuchtungsanforderungen können in durchgängigem Design gestaltet werden. Bildquelle: Delta Light

Beleuchtung

Beispiel einer Solarmodul-Analyse. Bildquelle: Spacemaker

Fachartikel

Sita BIM Portal: Alle erforderlichen Produktinfos auf einen Blick. Und bei Fragen der direkte Link zum Sita Profi Chat.

Dach

Bildquelle: Steelcase

Einrichtung

Besondere Merkmale von eyrise s350 Sonnenschutzglas sind die sehr kurzen Schaltzeiten und die neutrale Farbe. Bild: eyrise

Fassade

Die Form des langen, schmalen giebelständigen Bauwerks ist von den langen Reihenhäusern der historischen Fuggerei inspiriert. Anstelle eines einzelnen geraden Blocks ist ein Ende des Fuggerei NEXT500-Pavillons gekrümmt und angehoben. Bildquelle: Saskia Wehler

Projekte (d)

Ran an die Materialien und losgebaut: Am 26. Juni können sich Kinder und Eltern als Architekten versuchen. Foto: Sven Helle

Menschen

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8