24
Mai

Lichtakzente mit vernetzbaren Up-/Downlights setzen

Außenraum

 

Licht im Außenbereich schafft eine besondere Atmosphäre und betont die Architektur eines Hauses. Up- und Downlights von Steinel sorgen für effektvolle Lichtszenen, denn ihr Licht strahlt sowohl nach oben als auch nach unten. Neben funktionalem Licht wird so durch das Lichtspiel an der Hauswand der Bereich gut beleuchtet. Für besondere Lichteffekte im gesamten Außenbereich lassen sich Leuchten von Steinel gruppieren und miteinander verbinden. Als Connect-Leuchten geschieht dies einfach per App via Bluetooth.

steinel aussenleuchten 02

Als Up-/ Downlight für die Hauswand in einem geradlinigen Design, setzt das elegante L 930 LED von Steinel Bereiche rund ums Haus effektvoll in Szene. Der in das Gehäuse integrierte PIRBewegungsmelder und sowie das Gehäuse in Anthrazit bilden dabei Ton in Ton eine harmonische Einheit. Der Sensor reagiert auf die Infrarot-Wärmestrahlung eines Menschen. Individuelle Funktionen wie Softlichtstart, Nachlaufzeit und Dämmerungseinstellung geben noch mehr Komfort. Mehrere Leuchten lassen sich per Kabel zu einer Lichtgruppe verbinden und wie eine Gesamtleuchte schalten.

steinel aussenleuchten 03

Als effektvolle Beleuchtungslösung  setzt das Up-/Downlight L 810 LED iHF Connect von Steinel jeden Eingangsbereich  in Szene. Der nicht sichtbar integrierte intelligente Hochfrequenz-Sensor reagiert nur auf menschliche Bewegungen und schaltet Licht zuverlässig ein, wenn es benötigt wird. Die Einstellung aller gewünschten Parameter erfolgt per App. Für besondere Lichteffekte kann das Up-/ Downlight per Bluetooth mit allen Connect-Leuchten der 800er-Serie vernetzt werden. Gleiches gilt für alle Bluetooth-fähigen Außenleuchten von Steinel.

www.steinel.de

 


Um den Baukörper zu gliedern, entschieden sich die Architekten für eine versetzte Anordnung der beiden Hallen. Diese erheben sich oberhalb eines Sockelbandes aus Beton und lassen aufgrund ihrer versetzten Anordnung zwei geschützte Freibereiche entstehen: den Eingangshof und den Vereinshof mit integrierter Sportgaststätte. Foto: Marcus Ebener

Projekte (d)

Vollständige Dacheindeckungen sind mit Nicer X einfach umsetzbar.

Gebäudetechnik

Annabelle von Reutern von Concular. Foto: Kristina Grommes

Premium-Advertorial

BIPV-Module integriert in Gebäude des Fraunhofer ISE, Freiburg. Foto: Fraunhofer ISE

Gebäudetechnik

VITOSET nutzt mit dem Eis-Energiespeicher und den Energiezäunen die Umweltenergie gleich vierfach. Grafik Viessmann

Gebäudetechnik

Bei der Niemeyer Sphere auf dem Techne Sphere Komplex des Kranherstellers Kirow in Leipzig sorgen schaltbare eyrise Flüssigkristallfenster von Merck für den erforderlichen Sonnenschutz und tragen dazu bei, eine Aufheizung des Innenraums zu vermeiden. Bild: eyrise

Fassade

Bildquelle: kokliang1981– stock.adobe.com

Advertorials

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8