30
Okt

Lichtakzente mit vernetzbaren Up-/Downlights setzen

Außenraum

 

Licht im Außenbereich schafft eine besondere Atmosphäre und betont die Architektur eines Hauses. Up- und Downlights von Steinel sorgen für effektvolle Lichtszenen, denn ihr Licht strahlt sowohl nach oben als auch nach unten. Neben funktionalem Licht wird so durch das Lichtspiel an der Hauswand der Bereich gut beleuchtet. Für besondere Lichteffekte im gesamten Außenbereich lassen sich Leuchten von Steinel gruppieren und miteinander verbinden. Als Connect-Leuchten geschieht dies einfach per App via Bluetooth.

steinel aussenleuchten 02

Als Up-/ Downlight für die Hauswand in einem geradlinigen Design, setzt das elegante L 930 LED von Steinel Bereiche rund ums Haus effektvoll in Szene. Der in das Gehäuse integrierte PIRBewegungsmelder und sowie das Gehäuse in Anthrazit bilden dabei Ton in Ton eine harmonische Einheit. Der Sensor reagiert auf die Infrarot-Wärmestrahlung eines Menschen. Individuelle Funktionen wie Softlichtstart, Nachlaufzeit und Dämmerungseinstellung geben noch mehr Komfort. Mehrere Leuchten lassen sich per Kabel zu einer Lichtgruppe verbinden und wie eine Gesamtleuchte schalten.

steinel aussenleuchten 03

Als effektvolle Beleuchtungslösung  setzt das Up-/Downlight L 810 LED iHF Connect von Steinel jeden Eingangsbereich  in Szene. Der nicht sichtbar integrierte intelligente Hochfrequenz-Sensor reagiert nur auf menschliche Bewegungen und schaltet Licht zuverlässig ein, wenn es benötigt wird. Die Einstellung aller gewünschten Parameter erfolgt per App. Für besondere Lichteffekte kann das Up-/ Downlight per Bluetooth mit allen Connect-Leuchten der 800er-Serie vernetzt werden. Gleiches gilt für alle Bluetooth-fähigen Außenleuchten von Steinel.

www.steinel.de

 


Foto: Bundesverband Kalksandsteinindustrie e.V.

Planung

Mit der KS* App stellt der Markenverbund alle Informationen rund um die funktionsgetrennte KS* Bauweise in komprimierter Form zur Verfügung. Foto: KS-ORIGINAL

Premium-Advertorial

Foto: Norbert Miguletz

Projekte (d)

Bildquelle: Joachim Grothus für blocher partners

Projekte (d)

Das Thema Cradle to Cradle in der täglichen Praxis und Zukunftsaussichten wurden auf dem C2C Summit Bau und Architektur in der Berliner Oberhafenkantine diskutiert. Foto: C2C LAB

Fachartikel

Der neue Instagram-Kanal steht analog für mehr Einfachheit am Bau und soll Architekten mit seiner reduzierten und ungewöhnlichen Bildsprache inspirieren. Foto: KS-ORIGINAL

Nachrichten

Das Vakuumisolierglas „Fineo“ ist jetzt auch in deutschsprachigen Märkten verfügbar. Im Bild: Fineo, installiert in den historischen Fenstern einer Bibliothek im niederländischen Leyden. Foto: AGC Glass Europe

Fassade

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.