26
Mai

Neue Metallgewebe für Fassade, Decke und Wand

Fassade

 

Auf der BAU 2019 in München werden DIE DRAHTWEBER die neu entwickelten HAVER Architekturgewebelösungen auf der Baumesse in München präsentieren. Messe-Highlights sind neben der Weiterentwicklung des transparenten Medienfassadensystems IMAGIC WEAVE drei neue Designgewebe: DOKA-PRO, LARGO-DESIGN und LARGO-FORTIS.

Das Edelstahlgewebe DOKA-PRO 1950 besteht aus Rund- als auch aus horizontal angeordneten Dreikantdrähten, durch die spezielle visuelle Reize gesetzt werden.
Das Edelstahlgewebe DOKA-PRO 1950 besteht aus Rund- als auch aus horizontal angeordneten Dreikantdrähten, durch die spezielle visuelle Reize gesetzt werden.

 

Das neu entwickelte Edelstahlgewebe DOKA-PRO 1950 besteht aus horizontal angeordneten Dreikantprofilen, welche bei Bedarf mit Runddrähten kombiniert werden können. Die Geometrie der Profildrähte erzeugt eine differente Lichtreflektion und damit abweichende visuelle Reize, mittels derer einzelne Gewebebereiche optisch hervorgehoben werden können. Eingesetzt wird das HAVER Architekturgewebe DOKA-PRO im Außenbereich als Fassadenverkleidung, als Sicht- und Sonnenschutz, als auch als Wand- oder Deckenverkleidung im Innenbereich.

Die gelaserten Drähte des HAVER Architekturgewebes LARGO-DESIGN lassen sich nach Kundenwunsch anpassen.
Die gelaserten Drähte des HAVER Architekturgewebes LARGO-DESIGN lassen sich nach Kundenwunsch anpassen.

 

Mit dem neuen Gewebetyp LARGO-DESIGN hat Haver & Boecker ein Architekturgewebe entwickelt, welches komplett nach Bauherrenwunsch individualisierbar ist. Das Edelstahlgewebe besteht im Wesentlichen aus gelaserten Blechprofilen, die mit unterschiedlichsten Geometrien gefertigt werden können. Mit diesem individuell gestaltbaren Edelstahlgewebe ist vieles möglich: variierende Designs innerhalb eines Gewebeelements, Integration in ein Standardgewebe, Verwendung farbiger Vormaterialien, Anpassung des Transparenzgrades, etc. Verwendung findet das LARGO-DESIGN Gewebe in erster Linie an Fassaden, es ist aber auch im Innenbereich für Wandverkleidungen, Raumteiler, etc. einsetzbar. Je nach Wahl der Transparenz bietet das Architekturgewebe Sicht- und Sonnenschutz und ermöglicht gute Be- und Entlüftung.

Zum Einsatz kommt das LARGO-FORTIS vorzugsweise im Innenbereich, beispielsweise als Verkleidung von Decken und Wänden oder als Raumteiler.
Zum Einsatz kommt das LARGO-FORTIS vorzugsweise im Innenbereich, beispielsweise als Verkleidung von Decken und Wänden oder als Raumteiler.

 

Für diejenigen, die ein etwas anderes Gewebe suchen, für die hat Haver & Boecker das LARGO-FORTIS entwickelt – ein aus Flachprofilen in Kombination mit Rundprofilen bestehendes dreidimensionales Gewebe. Das LARGO-FORTIS ist besonders stabil und robust, baut aufgrund der neu entwickelten Webart sehr stark auf und besitzt eine ausgefallene Optik. Je nach Blickwinkel des Betrachters entstehen unterschiedlichste Ansichten mit besonderer Tiefenwirkung und beeindruckender Varianz der wahrzunehmenden optischen Transparenz. Durch die Verwendung farbiger Vormaterialien kann das Erscheinungsbild zusätzlich verändert und individualisiert werden. Zum Einsatz kommt das HAVER Architekturgewebe LARGO-FORTIS insbesondere im Innenbereich, beispielsweise als Verkleidung von Decken und Wänden oder als semitransparentes Raumteilersystem, in öffentlichen und privaten Gebäuden.

Neben diesen drei neuen Geweben präsentiert Haver & Boecker auf der BAU 2019 Lösungen aus dem bewährten Produktportfolio, die die Fachbesucher in der Halle B2 Stand 119 hautnah erleben können. So stehen den Messebesuchern neben einem Modell des transparenten Medienfassadensystems IMAGIC WEAVE auch diverse Drahtgewebemuster unterschiedlichster Gewebevariationen zur Ansicht zur Verfügung.

DIE DRAHTWEBER, www.diedrahtweber-architektur.com

 


Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Durchblick mit planebener Oberfläche: Das neue Fertigfenster Knauf FlatWin. Foto: Knauf/Stefan Ernst

Innenausbau

Sieger Kategorie Neubau: Meeting Centre in Grândola, Aires Mateus Architects, Lissabon. Foto: Nelson Garrido

Nachrichten

Sergei Tchoban war einer der Referenten bei der ersten Auflage des Lichtarchitektur-Kongress 2018 in Lindau. Auch in diesem Jahr werden hochkarätige Spezialisten auf der Bühne stehen.

Termine

Das Vakuum-Isolierglas Fineo kommt ohne Dichtungen und Evakuierungsöffnung aus. Foto: AGC Interpane

Fassade

Smart Cities und smart Citizens: Im Fallbeispiel „Herrenberg“ werden unterschiedliche Modelle, Datenebenen, Analysen und Simulationen zu einem „digitalen Zwilling“ miteinander verknüpft und in VR-Umgebungen visualisiert um z.B. Planung und Entscheidungsfindung bei städtebaulichen Prozessen zu unterstützen. Einen Eindruck davon kann man beim Symposium gewinnen.

Termine

Bis zu 1,20 Meter große Ringleuchten durchbrechen als Hingucker die Linearität des Store-Designs; rechteckige Profilleuchten unterschiedlicher Formate hingegen nehmen die übergeordnete Formensprache anwendungsbezogen auf. Foto: schwalenberg-fotografie

Beleuchtung

Mit der Übertragung des Lotus-Effekts auf eine Fassadenfarbe wurde vor 20 Jahren ein neues Kapitel bei den Bautenbeschichtungen aufgeschlagen. Foto: Sto SE & Co. KGaA

Fassade

Um die Exponate vor schädlichem Licht zu schützen, haben die Architekten die Zahl der Fenster eingeschränkt. Umso identitätsstiftender ist daher das große Fenster zum Dom, das von außen einen gezielten Einblick ins Innere des Museums bietet und umgekehrt von Innen am Ende des Rundgangs einen Blick in die historische Altstadt von Regensburg. Foto: Alexander Bernhard

Fassade

Flachdachentwässerung von A wie Attikaentwässerung bis S wie Sanierung. Umfangreiche Information und Praxisunterstützung in allen Einsatzbereichen.

Unternehmen

In Bad Homburg vor der Höhe entstand auf dem Gelände des alten Güterbahnhofs ein modernes Bürogebäude in außergewöhnlichem Erscheinungsbild samt einer Fassade mit Wiedererkennungswert. Foto: Hopermann Fotografie/FREYLER

Fassade

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen