18
Jan

Seminar mit Weiterbildungspunkten: Öffentlichkeitsarbeit für Architekten

PR-Expertin Susanne Günther

Termine

seminar oeffentlichkeitsarbeit architekten 01

Früher sah das Berufsbild des Architekten so etwas wie Kommunikation kaum vor. Das hat sich in den vergangenen Jahren, vor allem auch durch einen gesteigerten Wettbewerb, enorm geändert. Kommunikation über Architektur lässt sich kaum mehr vom tatsächlich Gestalteten und Gebauten trennen. Öffentlichkeitsarbeit für Architekten ist daher heute wichtiger denn je. In ihrer WERKSTATT unter dem Titel „Auf den Punkt“ geben die PR-Expertin Susanne Günther und die Journalistin Martina Metzner Einblick in die Mechanismen der Medien und stellen Strategien und Tools für eine medienwirksame Öffentlichkeitsarbeit vor. Praktische Übungen und Erfahrungsaustausch vertiefen das erlernte Wissen. Die WERKSTATT richtet sich an kleine bis große Architekturbüros – darüber hinaus auch an Innenarchitekten, Planer und Designer.

journalistin martina metzner
Journalistin Martina Metzner. Foto: Jason Sellers


 

Als Journalistin für Design und Architektur führt Martina Metzner in die Medienlandschaft ein, zeigt auf, welchen Stellenwert die sozialen Medien haben und weshalb eine Nachricht zur Nachricht wird. Susanne Günther, Inhaberin der auf Design und Architektur spezialisierten PR-Agentur Brand.Kiosk, bringt ihr Wissen über Pressearbeit ein: Was hat das Büroprofil mit Markenkommunikation zu tun? Wie schreibe ich eine Pressemitteilung? Wann muss ich über eine professionelle PR-Arbeit nachdenken?

Die WERKSTATT wird zu Gast sein bei Sign Kommunikation, Antonia Henschel, die ihre Räumlichkeiten im Frankfurter Osten dafür zur Verfügung stellt. Es wird Snacks und Getränke geben. Vorab ist für die Teilnehmer ein Besuch des sehenswerten Showrooms von e15 möglich – gleich nebenan. Sollten die Rahmenbedingungen es nicht zulassen, dass wir uns vor Ort treffen, wird das Seminar online von Sign Kommunikation aus als Online-Seminar durchgeführt. Die Teilnehmer schalten sich per Onlinevideokonferenz zu und können interaktiv Fragen stellen und sich austauschen.

Das Programm ist das gleiche wie beim Seminar vor Ort. Die Details wie Konferenzplattform und Kommunikation unter den Teilnehmern und in der Gruppe werden nach Anmeldung noch mitgeteilt.

Programm
16:00 Showroombesuch bei e15 – optional, wenn das Seminar vor Ort stattfindet
16:30 Eintreffen / Beginn
16:45 Vorstellungsrunde allgemein
17:00 Vorstellung Teilnehmer
17:45 Referentin: Martina Metzner, abaut
18:30 Referentin: Susanne Günther, Brand.Kiosk
19:15 Fragen und Antworten
19:45 Tandem-Arbeit
21:00 Ende Veranstaltung

Facts & Figures
Was: WERKSTATT: 2 Vorträge, Praxis, Erfahrungsaustausch
Wie: Je nach den Rahmenbedingungen online oder vor Ort
Wann: 10. Juni 2020 von 16:30 bis 21 Uhr

Optional: Showroombesuch bei e15 um 16 Uhr

Vor Ort: Sign Kommunikation, Gwinnerstr. 40–46
Gebäude 418, 60388 Frankfurt am Main
Online: Videoschaltplattform wird noch bekannt gegeben

Veranstalter: Susanne Günther und Martina Metzner
Teilnehmer: Architekten, Innenarchitekten, Planer und Designer

Unterlagen: Werden von den Veranstaltern gestellt
Versorgung: Bei Seminar vor Ort wird es Snacks und Getränke geben
Punkte: 2 Weiterbildungspunkte bei der AKH Hessen
Teilnahme: 200 Euro netto plus MwSt. vor Ort, 150 Euro netto plus Mwst. Online

Anmeldung: bis 31. Mai 2020 unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anfahrt: Parkplätze ausreichend auf dem Gelände und auf der Straße vorhanden.
Mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln: U7 oder U4 ab Frankfurt Konstablerwache Richtung Enkheim, Haltestelle Gwinnerstraße, von dort sind es 200 Meter Fußweg.

 


Bildquelle: Zehnder Group Deutschland GmbH, Lahr

Gebäudetechnik

Auf dem Handtuch-Grundstück positionierte Architektin Anja Engelshove das Gebäude an der hinteren Grundstücksgrenze im dicht bebauten Norden. So haben die Nutzer freien Blick in ihren Garten, in dem Logic Moon-Leuchten von Delta Light dezente Akzente setzen. Bildquelle: Arnd Haug für Delta Light

Beleuchtung

Das schwäbische Unternehmen LUX GLENDER hat ein „Licht-im-Handlauf-System“ entwickelt, dass die Brücke über den Walkegraben in Frankenberg (Eder) eindrucksvoll in Szene setzt. Bildquelle: lux-glender.com

Außenraum

Die von a+r Architekten geplante Neuapostolische Kirche Böblingen integriert sich mit ihrer charaktervollen Klinkerfassade harmonisch in das bauliche Umfeld und stellt Bezüge zu den umliegenden Gebäuden her. Foto: Marcus Ebener

Projekte (d)

Einladend und weitläufig ist das neue Arbeitsloft „M-Lab“ der Agentur Monsun Media in Bremen. Ein gutes akustisches Raumklima schaffen die dezent von der Decke abgehängten Rossoacoustic Pads der Nimbus Group. Foto: POPO Sitzmöbel und Stehschränke GmbH, Patrick Drescher

Innenausbau

Im Sinne der schützenswerten Architektur von Werner Kallmorgen übernahm Licht01 die vorhandenen Deckeneinbauringe soweit wie möglich. Die QR-CBCLampen wurden durch deckenbündig versenkbare LED-Multifunktionsstrahler mit Wechseloptiken und Wallwasher ersetzt. Bildquelle: Andreas Weiss

Projekte (d)

Das neu ausgebaute Dachgeschoss wird im Giebelbereich von geschickt unsichtbar montierten Underscore-Leuchten erhellt. Die Linearleuchten von iGuzzini betonen die Flächen und das Volumen des Giebels völlig schattenfrei und weiten den Raum nach oben auf. Bildquelle: David Franck, Stuttgart

Beleuchtung

Bildquelle: Mehmet & Kazim Akal und Kunstverein Friedrichshafen, Fotograf: Frank Kleinbach

Design Kunst

Bildquelle: Michael Tewes Photographie

Advertorials


Anzeige AZ-A3-600x300 R8

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.