22
Mo, Jul

Anzeige AZ-Artikel-728x250 R8

Offener Wettbewerb "Stadt im Wandel - Stadt der Ideen"

Nachrichten

 

Unter dem Motto "Metropolenregion Berlin-Brandenburg - ganzheitliche Konzepte für Stadt und Land" ruft www.plattformnachwuchsarchitekten.de 2019 wieder alle Kreativen auf, ihre ungebauten, nicht realisierten Entwürfe für diese Region aus den Schubladen und von den Wänden zu holen, die möglichst nicht älter als drei Jahre sind.

Mit dem Motto „Metropolenregion Berlin-Brandenburg - ganzheitliche Konzepte für Stadt und Land" wird der Fokus auf einen übergeordneten Gesamtansatz einer wachsenden und internationalen Stadt wie Berlin gerichtet, der Teilaspekte wie Mobilität, Dichte und unterschiedlichste Lebensformen auf der Grundlage aktueller Trends weiterentwickelt.

Mitglieder der interdisziplinären Jury 2019 sind:
- Prof. Inga Hahn (Landschaftsarchitektur)
- Prof. Wilfried Wang (Städtebau, Architektur)
- Jonas Trittmann (Städtebau, Infrastruktur)
- die Gewinner des Vorjahres siehe auch: www.plattformnachwuchsarchitekten.de/wettbewerb/stadt-im-wandel-wettbewerb2018.html

Gemessen werden die eingereichten Arbeiten an ihrem interdisziplinären Ansatz und kreativen Potential für die Zukunft der Region Berlin-Brandenburg.

Wesentliche Kategorien bei der Beurteilung sind:
- Aktivierung des Stadt- bzw. Metropolenraumes (Kategorie A)
- Die Berlin-Brandenburger Situation (politisch) auf den Punkt gebracht (Kategorie B)
- Ein Vorschlag mit Potential für Stadt und Land (Kategorie C)

Registrierung für den Wettbewerb und Rückfragen bis 27. Mai 2019 möglich unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Abgabe der Wettbewerbsarbeiten bis 1. Juli 2019 per Email unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mehr Informationen zu den Teilnahmebedingungen unter:
www.plattformnachwuchsarchitekten.de/wettbewerb/stadt-im-wandel-wettbewerb

Die prämierten Arbeiten werden in Berlin öffentlich ausgestellt.


Xiaopeng Zhou: swamping und Detail aus swamping. Urheber: 2024, Xiaopeng Zhou / Kunstverein Friedrichshafen. Fotograf: Dominik Dresel

Termine

Detailansicht: Jill Kiddon, Reconnect (A2468850525), 2024. Courtesy: Jill Kiddon. Bildquelle: Jill Kiddon & Galerie Stadt Sindelfingen

Termine

Ein Screen mit geschwungenen Balkonen prägt die Optik von Ode Lofts Konstanz. Der sichere Anschluss der fassadenbreiten Balkonanlagen erfolgte mit Schöck Isokorb T Typ K. Visualisierung: Sauerbruch Hutton / BPD Immobilienentwicklung

Hochbau

Je einfacher verständlich die definierten Prozesse sind, desto besser. Bildquelle:  bau-master.com.

Planung

Die Erschließung des Hauses erfolgt über eine Garage auf Straßenniveau, die weitgehend in den Hang eingegraben ist, und eine unterirdische Treppe, die den Eingang mit dem Wohnhaus verbindet. Foto: Velux/Jürg Zimmermann

Dach

Bildquelle: photo courtesy of Gordie Howe International Bridge Project

Projekte (d)

Bei der Idee, die eigene Materialausstellung um eine selbständige Leuchten-Präsentation zu ergänzen, favorisierte raumprobe | Material Bank die bereits als Ausbaupartner gelistete Premiummarke Delta Light. Bildquelle: raumprobe | Material Bank

Unternehmen

Anzeige AZ-Artikel-728x250 R8

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8