09
Dez

Neue System-Türzarge

Bildquelle: Nikolay Kazakov, Karlsruhe

 

Die feco-Unternehmensgruppe präsentiert die neue System-Türzarge T70 Holz mit Eiche-Echtholzoberfläche. Die Zarge erfüllt die Wünsche vieler Planer nach natürlichen Oberflächen. Die besondere Verbundbauweise ermöglicht äußerst schlanke Profilquerschnitte mit Ansichtsbreiten von nur 35/50 Millimeter.

Bildquelle: Nikolay Kazakov, Karlsruhe
Bildquelle: Nikolay Kazakov, Karlsruhe


 

Gleichzeitig ist die Aufnahme von Glasscheiben der Nurglaskonstruktion fecoplan seitlich integriert. Die Zargentiefe von 70 Millimeter schafft mit System-Türblättern in 70 Millimeter Tiefe beidseitige Flächenbündigkeit und unterstreicht die plastische Wirkung des Türelements in der schlanken Nurglaswand. Die Türzarge T70 Holz kann wahlweise türhoch mit rahmenlosem Glasoberlicht oder raumhoch mit gleitendem Deckenanschluss ausgebildet werden. Allen Ausführungsvarianten gemeinsam ist eine hohe technische Detailqualität mit dreidimensional verstellbaren Bandaufnahmen und Edelstahl-Schließblechen. Die durchgehende Systemkompatibilität ermöglicht den Einsatz von Ganzglastüren ebenso wie Holz- und Alurahmen-Türblättern.

Bildquelle: Nikolay Kazakov, Karlsruhe
Bildquelle: Nikolay Kazakov, Karlsruhe

Echtholzoberflächen

Passend zur System-Türzarge T70 Holz bietet feco das beidseitig flächenbündige Holz-Türblatt fecotür H70 Holz mit Echtholzoberfläche in Eiche. Erstklassige Furniere werden in der eigenen Fertigung zu maßgenauen Oberflächen mit abgestimmten Furnierbildern verarbeitet. Die Verwendung von Hölzern aus nachhaltiger Forstwirtschaft ist durch unser zertifiziertes Unternehmen über die gesamte Wertschöpfungskette sichergestellt. Das Türelement fecotür H70 erreicht Schalldämmwerte von Rw,P = 37 dB bis 40 dB. Der Türblattaufbau ermöglicht wahlweise die Ausbildung akustisch wirksamer Oberflächen mit Schlitzung oder Mikroperforation zur Reduzierung der Nachhallzeiten.

Bildquelle: Nikolay Kazakov, KarlsruheBildquelle: Nikolay Kazakov, Karlsruhe

Glas-Türblatt S70 Holz

Eine weitere Ausführungsvariante bildet die Glastür-Neuentwicklung fecotür S70 Holz. Das flächenbündig doppelverglaste Structual-Glazing-Türblatt besticht durch die bis an die Türblattkanten reichenden Glasscheiben und den schlanken, hinter Glas liegenden Rahmen in Eiche-Echtholzoberfläche. Mit der neuen System-Türzarge T70 Holz, die die Materialität des Innenrahmens wiederspiegelt, wird ein Schalldämmprüfwert von Rw,P = 37 dB erreicht. Stirnseitig flächenbündig in die Türblätter eingelassenen, kantigen Beschläge unterstreichen die hohe Wertigkeit der Systemkonstruktion.

www.feco.de


„Das schwarze Loch reflektiert kein Licht, doch das Licht von Nime findet seinen Weg hinaus“, erläutert Dean Skira, der den Strahler für Delta Light entworfen hat. „Der materielle Teil verbirgt sich in ihrem Herzen, während der immaterielle Teil Objekte illuminiert.“ Bildquelle: Delta Light

Beleuchtung

Das PUMA Headquarter in Herzogenaurach, die Heimat von PUMA

Innenausbau

Die typischen Elemente einer Altbau-Wohnung sind hohe Decken, Stuck, Parkett und Stiltüren.

Advertorials

SunGuard SNX 70 – Lichtdurchlässigkeit.

Fassade

Dietmar Eberle von Baumschlager Eberle

Premium-Advertorial

Der Elisenhof München wurde nach Plänen des Münchner Architekten Herbert Kochta erbaut. Für die Deckengestaltung wurde eine Metalldecke gewählt. Bildquelle: Taim

Fachartikel

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.