21
Mai

Tageslichtmanagement 4.0

Fassade

Schaltbare, energieeffiziente Fassadengläser als Sonnenschutz sind ein wichtiges Thema auf der glasstec in Düsseldorf. Halio International S. A. zeigt sein Tageslicht-Managementsystem in einer mobilen Lounge im Außenbereich. Während einer Live-Präsentation können die ästhetische Wirkung sowie die einfache Bedienung des schnellsten, am Markt verfügbaren, elektrochromen Glases hautnah erfahren werden. Mit drei Minuten weist Halio mit Abstand die kürzeste Reaktionszeit bis zur maximalen und perfekt homogenen Verdunkelung auf.

Die Zeiten, als man in Großraumbüros mit künstlichem Licht stets gleichbleibende Arbeitsbedingungen schaffen wollte, sind glücklicherweise lange vorbei. Natürliches Tageslicht mit seiner positiven Wirkung auf Gesundheit, Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit wird dank schaltbarer Sonnenschutzgläser wie Halio wieder eine planbare Variable in der modernen Glasarchitektur. Lichtsensoren sorgen dafür, dass Tageslichteinfall und Energiedurchlassgrad automatisch an Witterung und Jahreszeit angepasst werden können. Diese Intelligenz schafft Mehrwert und ist gut für die Umwelt. Im Vergleich zu einer konventionellen Lösung mit Sonnenschutzverglasung und mechanischer Beschattung können mit einem effizienten Lichtmanagement wie Halio laut Herstellerangaben Kosten von mehr als 20 Prozent für Klimatisierung und Heizung gespart werden. Abhängig vom Aufbau erreichen Halio-Gläser ausgezeichnete Ug-Werte von bis zu 0,6 W/(m2K).

 

Fassaden ohne störenden mechanischen Sonnenschutz, absolut gleichmäßig getönte Glasoberflächen ohne sprunghafte Verläufe, dezente Grautönung ohne Blaustich - die Halio Beschichtungstechnologie sorgt nach Unternehmensangaben für visuellen Komfort.

Halio hat den Anspruch, das sich die eingesetzten Gläser optisch nicht von herkömmlichem Fassadenglas unterscheiden. Der Farbwiedergabeindex von 97 Prozent im klaren Zustand spricht für sich selbst. Umgekehrt schafft Halio Black, die Variante für den Innenraum, mit 0,1 Prozent Tageslichttransmission im maximal getönten Zustand viel Privatsphäre.

 

Auf der glasstec können sich Besucher von der ästhetischen Wirkung und den Funktionalitäten überzeugen. Im mobilen Halio Experience Room wartet auf 20 Quadratmetern neben Halio Beispielwänden für die Fassade und Halio Black für den Innenbereich jede Menge Hightech. Bei Halio können Farbauswahl, Anwendung und Sprachsteuerung über intuitive und drahtlos vernetzte Schnittstellen sehr einfach vom Endbenutzer gesteuert werden. Die intelligente Halio Cloud ermöglicht die einfache Integration in Gebäudemanagement- und Hausautomationssysteme. Dank spezieller Algorithmen kann sich Halio automatisch an die individuellen Bedürfnisse anpassen, indem es Parameter wie die Nutzung des Gebäudes, seine Lage, die Ausrichtung der Fassaden oder Wetterbedingungen berücksichtigt.

Auf der glasstec ist Halio International S. A. im Außenbereich FG 11/12 zu finden. Interessierte Besucher können am Stand 11-12 von AGC Interpane in Halle 11 Termine vereinbaren.

Halio International, halioglass.eu

 


Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Um die Exponate vor schädlichem Licht zu schützen, haben die Architekten die Zahl der Fenster eingeschränkt. Umso identitätsstiftender ist daher das große Fenster zum Dom, das von außen einen gezielten Einblick ins Innere des Museums bietet und umgekehrt von Innen am Ende des Rundgangs einen Blick in die historische Altstadt von Regensburg. Foto: Alexander Bernhard

Fassade

Flachdachentwässerung von A wie Attikaentwässerung bis S wie Sanierung. Umfangreiche Information und Praxisunterstützung in allen Einsatzbereichen.

Unternehmen

In Bad Homburg vor der Höhe entstand auf dem Gelände des alten Güterbahnhofs ein modernes Bürogebäude in außergewöhnlichem Erscheinungsbild samt einer Fassade mit Wiedererkennungswert. Foto: Hopermann Fotografie/FREYLER

Fassade

Ein Spacer aus Glas: Mit „sedak isopure“ entstehen Isoliergläser, die Transparenz bis zur Fuge bieten. Foto: sedak GmbH & Co. KG | René

Fassade

Im Profilglas kommt die transluzente Wärmedämmung TIMax GL-PlusF und die Sonnenschutzeinlage TIMax Mesh in schwarz zum Einsatz. Fotograf: Meike Hansen, Hamburg

Fassade

Am von der Sto-Stiftung geförderten Praxis-Workshop nahmen 2018 Studierende aus insgesamt 10 Nationen teil und lernten den Umgang mit modernen Wärmedämmverbundsystemen. Foto: Sto-Stiftung / Christoph Große

Unternehmen

Schallschutz-Broschüre zur DIN 4109

Premium-Advertorial

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen